Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Brexit bremst britische Konjunktur

RTX6I56D.jpg

Die britische Premierministerin Theresa May und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

REUTERS

Die britische Notenbank hat wenige Wochen vor dem geplanten EU-Austritt des Landes die Leitzinsen nicht angetastet. Die Bank von England beschloss, den Schlüsselsatz zur Geldversorgung der Geschäftsbanken bei 0,75 Prozent zu belassen. Auf diesem Niveau, dem höchsten seit einem Jahrzehnt, liegt er bereits seit August 2018.

Die Notenbank senkte wegen der Brexit-Unsicherheiten ihre Konjunkturprognose für dieses Jahr. Sie erwartet jetzt, dass das Bruttoinlandsprodukt 1,2 Prozent wachsen wird. Das wäre das schwächste Wachstum seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Noch im November hatte die Notenbank ein Plus von 1,7 Prozent vorhergesagt.

Quelle: n-tv.de