Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax probiert ein Plus: Stada top, Steinhoff Flop

Der deutsche Leitindex schafft zum Auftakt ein Plus von 0,2 Prozent auf 13.251 Punkte. Als Stütze für den deutschen Aktienmarkt gilt die US-Steuerreform von Donald Trump, der kaum noch etwas im Wege steht.

Bewegungen gibt es bei Stada. Die Titel steigen auf Allzeithoch. "Der Clou ist die jährliche Garantiezahlung", sagt ein Händler. Sie liegt bei 3,82 Euro brutto oder bei 3,53 Euro netto. "Das entspricht einer hohen Dividende", sagt ein Händler.

Daneben will die Nidda Healthcare von Bain und Cinven die Aktien für 74,40 Euro übernehmen. Der Vertrag bedarf noch der Zustimmung von mindestens 75 Prozent der Aktionäre. Die außerordentliche Hauptversammlung ist für den 2. Februar angesetzt.

Steinhoff
Steinhoff ,05

Steinhoff verlieren dagegen wegen unsicherer Kreditlinien 19 Prozent. Das Treffen mit den Banken am Vortag scheint keinen Befreiungsschlag geliefert zu haben. Vielmehr wird an der Börse damit gerechnet, dass die Banken ihre Kreditlinien teilweise zögen. Damit dürfte Steinhoff ein Liquiditätsproblem bekommen, sollte das Unternehmen nicht schnell Vermögenswerte verkaufen, um das Problem zu lösen.

Quelle: ntv.de