Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Deutscher Bank droht Ärger mit US-Ermittlern

Deutsche Bank
Deutsche Bank 7,61

Die Deutsche Bank soll wegen des Geldwäsche-Skandals bei der Danske Bank ins Visier der US-Ermittler geraten sein. Die Justizbehörde untersuche die Rolle der Frankfurter bei den verdächtigen Transaktionen des größten dänischen Finanzinstituts, sagten vier mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Unter anderem gehe es darum, ob die Deutsche Bank der Danske Bank geholfen habe, Zahlungen in die USA zu leiten, fügte eine Person hinzu. Dies könnte zu hohen Strafen führen. Die US-Ermittler baten den Insidern zufolge um Amtshilfe ihrer deutschen Kollegen. Auch die Staatsanwaltschaft in Estland arbeitete mit den Amerikanern zusammen.

Die Deutsche Bank war jahrelang als Korrespondenzbank für Danske tätig. Über deren Filiale in Estland wurden von 2007 bis 2015 verdächtige Zahlungen im Volumen von 200 Milliarden Euro abgewickelt. 2015 beendete die Deutsche Bank ihre Beziehungen zu dem dänischen Geldhaus. Von der Deutschen Bank hieß es nun, das Institut stehe mit den Behörden in einem guten und konstruktiven Dialog.

Quelle: ntv.de