Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Euro rutscht unter 1,09-Dollar-Marke

Euro / Dollar
Euro / Dollar 1,11

Mit dem Eurokurs geht es weiter bergab. Die Gemeinschaftswährung knüpfte heute an die Verluste der vergangenen Handelstage an, rutschte unter die Marke von 1,09 US-Dollar und erreichte bei 1,0885 Dollar den tiefsten Stand seit Mai 2017. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,0889 (Freitag: 1,0935) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9184 (0,9145) Euro.

Stärkster Belastungsfaktor für den Euro ist die extrem lockere Geldpolitik der EZB. Der scheidende Notenbankchef Mario Draghi bekräftigte gegenüber der "Financial Times" seine Linie, dass die Geldpolitik noch stärker gelockert werden könnte.

Quelle: n-tv.de