Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Finanzinvestoren bleiben bei Scout24 hart

62169537.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone wollen das Kleinanzeigen-Portal Scout24 nicht um jeden Preis übernehmen. Die beiden Beteiligungsgesellschaften stellten klar, dass es kein höheres Angebot geben wird als die 46 Euro je Aktie, die auf dem Tisch liegen - auch wenn einige Scout24-Anteilseigner darauf spekulierten.

Scout24
Scout24 52,90

Hellman & Friedman und Blackstone sind damit offenbar bereit, die 5,7 Milliarden Euro schwere Übernahme scheitern zu lassen.

Bedingung für die Übernahme ist, dass die Finanzinvestoren auf mehr als 50 Prozent der Aktien kommen. Doch die Offerte stößt bisher auf schwache Resonanz. Bis zum 25. April hatten nur 0,01 Prozent der Scout24-Aktionäre ihrer Papiere angedient. Durch Zukäufe kommen die Investoren auf gut sechs Prozent an dem Münchner Betreiber von Immobilienscout24 und Autoscout24.

Quelle: n-tv.de