Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Finden Riad und Moskau zusammen? Ölpreise gehen hoch

Brent Rohöl
Brent Rohöl 68,23

In der Hoffnung auf ein nahendes Ende des Preiskriegs zwischen Saudi-Arabien und Russland haben sich Anleger mit Rohöl eingedeckt. Die Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich um 3,4 Prozent auf 29,43 US-Dollar je Barrel. Das US-Öl WTI legte sogar 4,4 Prozent auf 26,33 Dollar zu. Am Mittwoch hatte Brent mit 24,52 Dollar ein 17-Jahres-Tief markiert und WTI war mit 20,06 Dollar so billig wie zuletzt vor gut 18 Jahren.

Dem "Wall Street Journal" zufolge will US-Präsident Donald Trump diplomatischen Druck auf Saudi-Arabien ausüben, den Ölhahn wieder zuzudrehen. Russland wolle er mit Sanktionsdrohungen dazu bringen. Die USA sind an einem höheren Ölpreis interessiert, weil die dort beheimateten Schieferöl-Förderer wegen des aufwendigen Fracking-Verfahrens Experten zufolge erst ab einem Preis von 45 bis 50 Dollar profitabel sind.

  • "Russland und Saudi-Arabien haben null Interesse, der US-Schieferölindustrie das Überleben zu sichern - ganz im Gegenteil", sagte Analyst Jeffrey Halley vom Brokerhaus Oanda.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.