Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Höhere Kerosinpreise belasten Air France-KLM

52903638.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Bei Air France-KLM ist der Betriebsgewinn (Ebitda) im vierten Quartal angesichts einer gestiegenen Kerosinrechnung um 20 Prozent auf 776 Millionen Euro eingebrochen. Der Umsatz legte um 4,1 Prozent auf 6,54 Milliarden Euro zu. Die Ergebnisse stimmten weitgehend mit den Erwartungen der Analysten überein.

Für dieses Jahr rechnet die französisch-niederländische Fluggesellschaft mit weiter steigenden Spritkosten. Kontern will das Konzernchef Ben Smith mit mehr Effizienz, etwa durch besser aufeinander abgestimmte Flugnetze und Flotten.

Quelle: n-tv.de