Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Italiens Finanzminister zum "Mini-BOT"-Vorstoß: "Schlechte Idee"

Italiens parteiloser Finanzminister Giuseppe Tria weist den Vorschlag aus der Regierungspartei Lega zur Verringerung der Staatsschulden durch Mini-Schuldverschreibungen erneut zurück.

Bei den Papieren geht es um eine Ausgabe von Inhaberobligationen mit geringen Nennwerten, mit denen der Staat seine erheblichen Verpflichtungen gegenüber Lieferanten zahlen soll. Solche Papiere werden auch als "Mini-BOTs" bezeichnet. Hier ein aktueller Tweet der Bloomberg-Reporterin Tadeo:

*Datenschutz

 

Bereits vor einer Woche hatte Tria der italienischen Nachrichtenagentur Ansa gesagt, derartige Finanzinstrumente wären entweder illegal oder nutzlos. Ähnlich hatte sich bereits EZB-Präsident Mario Draghi zuvor geäußert.

Ein spannendes Thema, dem sich mein Kollege Hannes Vogel heute widmet. Wir sind gespannt auf seinen Artikel. Lesen können Sie ihn am Wochenende. Schauen Sie dann mal vorbei. Hier ein bisschen Lesestoff vorab:

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema