Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Lufthansa will Warnstreik ins Leere laufen lassen

RTR49CMQ.jpg

(Foto: REUTERS)

Die Lufthansa will den für Sonntag angekündigten Warnstreik von Flugbegleitern ins Leere laufen lassen. "Unser Ziel ist es, das volle Flugprogramm darzustellen", sagte eine Unternehmenssprecherin.

Die Kabinen-Gewerkschaft Ufo hat ihre Mitglieder zu einem fünfstündigen Warnstreik an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Laut Lufthansa sind in der Zeit zwischen 6.00 und 11.00 Uhr rund 160 Starts geplant.

Hinter dem Arbeitskampf steht ein tiefes Zerwürfnis zwischen Ufo und dem Lufthansa-Konzern. Das Unternehmen erkennt den Ufo-Vorstand nach erheblichen Führungsquerelen nicht mehr als vertretungsberechtigt an und will der Gewerkschaft gerichtlich die Tariffähigkeit absprechen lassen.

Quelle: n-tv.de