Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Quartalszahlen von Morgan Stanley übertreffen Erwartungen

Morgan Stanley
Morgan Stanley 40,37

Die US-Bank Morgan Stanley verdient im zweiten Quartal fast 40 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und übertrifft die Markterwartungen. Die kleinste der sechs US-Großbanken steigerte ihren Nettogewinn auf 2,4 Milliarden US-Dollar, von 1,8 Milliarden im Vorjahreszeitraum.

  • Die Einnahmen stiegen auf 10,6 Milliarden von 9,5 Milliarden Dollar. Je Aktie verdiente Morgan Stanley 1,30 Dollar.
  • Befragte Analysten hatten im Konsens mit einem Gewinn von 1,11 Dollar je Anteil und Einnahmen von 10,1 Milliarden Dollar gerechnet.

Die von CEO James Gorman geleitete Bank steckt in der Endphase einer mehrjährigen Restrukturierung. Gormans Vorstoß in die Vermögensverwaltung hat die Einnahmen stabilisiert und Investoren beruhigt, die weggeblieben waren, nachdem sie sich bei Morgan Stanley wiederholt die Finger verbrannt hatten. Derzeit verwaltet die Bank 2,4 Billionen Dollar für rund 3,5 Millionen amerikanische Haushalte.

Quelle: n-tv.de