Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Schaeffler erleidet Gewinneinbruch

Restrukturierungskosten, ein schwächeres China-Geschäft und der zunehmende Preisdruck der Autohersteller lassen beim Zulieferer Schaeffler zu Jahresbeginn den Gewinn einbrechen. Während der Umsatz in den ersten drei Monaten nahezu stagnierte, halbierte sich der operative Gewinn binnen Jahresfrist fast auf 230 Millionen Euro. Dabei schlugen Restrukturierungskosten von 55 Millionen Euro zu Buche.

Das fränkische Unternehmen hatte sich Anfang März von seinen Zielen für 2020 endgültig verabschiedet und ein Sparprogramm aufgelegt. Dabei sollen im Geschäft mit den Autoherstellern zunächst 900 der 55.000 Arbeitsplätze wegfallen.

Quelle: n-tv.de