Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Tesco verabschiedet sich von globalen Ambitionen

Die britische Supermarktkette Tesco besiegelt ihren Rückzug aus China und veräußert ihren Anteil von 20 Prozent an dem dortigen Gemeinschaftsunternehmen für 275 Millionen Pfund (328 Millionen Euro) an ihren staatlichen Partner China Resources.

Tesco vereinfache seine Strukturen und konzentriere sich auf die Kernaktivitäten, erklärte der Konzern. Tesco verabschiedet sich damit immer mehr von seinen globalen Ambitionen. Nach dem Rückzug aus den USA sowie Japan und Südkorea hatte der Konzern im Dezember auch eine Überprüfung seiner Aktivitäten in Thailand und Malaysia angekündigt.

Steigt er auch aus diesen Märkten aus, wäre Tesco außerhalb Großbritanniens nur noch in Irland und Mitteleuropa (Tschechien, Ungarn, Polen und Slowakei) tätig. Der Ausstieg aus Asien könnte eine der letzten Handlungen des Konzernchefs Dave Lewis sein, der das Unternehmen seit 2014 leitet und im Oktober durch Ken Murphy abgelöst wird.

Quelle: ntv.de