Empfehlungen

6-jährige Garantie Neuer Immo-Index

Gemeinsam mit der Deutschen Börse entwickelte Citigroup den Immo-Index, der sich aus zehn börsenotierten Unternehmen des deutschsprachigen Raumes zusammensetzt. Deutsche Unternehmen stellen mit dem Indexschwergewicht Hypo Real Estate (Gewichtung 36,03%), IVG-Immobilien (12,27%) und der deutsche Euroshop (4,58%) mit 52,88% Anteil am Index die Schwergewichte dar.

Österreichische Unternehmen sind in Form der Immofinanz (10,49%), der Immoeast (9,80%), der CA Immobilien (4,51%) und der Conwert (4,29%) mit 29,09% vertreten. Die Schweiz ist in Form von PSP Swiss Property (9,05%), Swiss Prime Site (5,11%) und Allreal Holding (3,87&%) mit den restlichen 18,03% im Index vertreten. Sobald die aus steuerlicher Sicht günstigen REITs in Deutschland zugelassen sein werden, ist auch mit einer Aufnahme von REITs zu rechnen.

Jedes Land muss mit mindestens zwei Werten im Index vertreten sein, die Gewichtungen werden vierteljährlich angepasst, notwendige Anpassungen erfolgen einmal jährlich im September. Beim Immo-Index handelt es sich um einen Kursindex, bei dem Dividendenzahlungen nicht in die Indexberechnung einfließen.

Citigroup, die den Immo-Index innerhalb des nächsten Jahres exklusiv als Basiswert verwenden darf, emittiert nun ein Garantiezertifikat, mit dem der Anleger voraussichtlich zu 100% an der aus der Durchschnittsbildung errechneten Rendite partizipieren wird.

Für die Ermittlung des Durchschnittes werden pro Quartal die Indexstände von sechs Referenztagen herangezogen. Für die gesamte Laufzeit von 6,5 Jahren errechnet sich der Durchschnitt somit aus 130 Referenztagen.

Am Laufzeitende wird das Zertifikat garantiert zu 100% des Ausgabepreises zurückbezahlt. Wie bereits erwähnt wird die Partizipation voraussichtlich bei 100% des Kursanstieges, der durch die Durchschnittsbildung ermittelt wird, liegen. Allerdings steht im Kleingedruckten der Zertifikatebedingungen, dass die Bandbreite der Partizipation, je nach Marktlage bei Emission des Zertifikates, zwischen 70 und 110% liegen kann.

Das Citigroup Immobilien Protect-Zertifikat, mit Bewertungstag 6.12.12, ISIN: DE000CG21MM4, kann bis 29.5.06 zu 1.000 Euro mit 100% plus 2% Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Fazit: Dieses Immobilien-Garantieprodukt eignet sich auf jeden Fall für Anleger, die Immobilien als Depotbeimischung einsetzen wollen. Wie bei vielen Zertifikaten, natürlich auch jenen anderer Emittenten, könnte die "voraussichtliche Partizipation von 100%" zu Recht einigermaßen irritierend sein. Wer nicht die Katze im Sack kaufen will, sich aber dennoch für dieses an sich interessante Produkt interessiert, sollte erst nach der Zeichnungsfrist zuschlagen. Dann muss die Partizipationsrate bekannt sein!

Walter Kozubek, anlagezertifikate.de

Quelle: ntv.de