Fonds

Hohe Ausschüttungen Dividenden im Blick

Dividende.jpg

Investoren erwarten 2012 international hohe Ausschüttungen. Blackrock schätzt, dass Dax-Unternehmen im kommenden Jahr rund 26 Milliarden Euro an Dividenden an Aktionäre weitergeben. Damit liegen die 30 führenden Börsentitel in Deutschland international im Trend.

sjb_gerd_bennewirtz_220x123_n-tv.jpg

Laut Bloomberg werden die Unternehmen des Stoxx Europe 600 Index ihre Dividenden in den kommenden zwölf Monaten um rund 11,0 Prozent steigern. Ähnlich in den USA. Hier erwarten Analysten für den S&P 500 Index 13,1 Prozent mehr Ausschüttungen.

Für Anleger, die bei 10-jährigen Bundesanleihen rund 2,0 Prozent erwarten dürfen, sind diese Aussichten nicht nur quantitativ attraktiv. Mehr Dividende ist für Investoren ein Indiz für gesunde Bilanzen mit relativ hohem Eigenkapital und stabilem Cash Flow. Unternehmen, die nach Ausbruch der Finanz- und Schuldenkrise hohe Dividenden zahlen, zeigen dass sie in einem negativen Marktumfeld erfolgreich sein können.

20111202-Marktfokus Aktienfonds International Dividenden_450PX.jpg

Die Bedeutung hoher Dividenden für Rendite und Risiko überzeugt vor allem mittel- und langfristig. Laut einer Studie der Allianz Global Investors liegt der Anteil der Dividende an der jährlichen Gesamtrendite für den Zeitraum 1970 bis August 2011 durchschnittlich bei 44,0 Prozent. In Europa haben Dividenden die größte Bedeutung. Bei einer durchschnittlichen Rendite des MSCI Europe von +9,4 Prozent p.a. beträgt der Dividendenanteil +4,1 Prozent.

SJB_Tabelle_Marktfokus_Dividendentitel-int_ntv-online_450PX.jpg

In den USA machen Dividenden +3,5 Prozent an einer Gesamtrendite von +9,6 Prozent p.a. aus. Der MSCI Pacific weist mit einem Anteil von +2,3 Prozent an einer Gesamtrendite von +5,9 Prozent die geringsten Ausschüttungen auf. In der „verlorenen Dekade“ von 2001 bis 2011 konnte der MSCI World High Dividend Yield per 30. November auf Eurobasis eine Rendite von +2,08 Prozent p.a. erzielen. Das sind 1,39 Prozentpunkte mehr als der MSCI All Country World.

Weiterer Vorteil einer Dividendenstrategie ist die Wertstabilität. Die Volatilität des MSCI World High Dividend Yield über fünf Jahre liegt bei 16,91 Prozent p.a. Das sind 0,21 Prozentpunkte über dem allgemeinen Aktienmarkt. Die Mehrrendite bei gleichem Risiko basiert auf Qualitätsmerkmalen wie ein regelmäßiger Ertrag und eine solide Ergebnishistorie. Auch hier müssen Investoren differenzieren, in dem sie die Dividendenrendite – die Relation zwischen Ausschüttung und Aktienkurs – prüfen.

Laut Blackrock liegen die Dividendenrenditen defensiver Branchen wie Versorger und Telekommunikation zwischen 4,8 und 5,6 Prozent über dem globalen Durchschnitt von 2,60 Prozent. Investoren bekommen einen Dreiklang von hohen Ausschüttungen, substanziellem Anlagevermögen und geringerer Konjunkturabhängigkeit.

SJB Fazit: Dividendenstrategien haben ihre Qualität in historischen Krisenzeiten gezeigt und werden das auch 2012 tun. Einerseits durch Mehrrendite. Andererseits durch Risikojustierung im Fonds-Depot.

 

 

 

 

Quelle: n-tv.de