Kurznachrichten

Arbeitsmarkt Arbeitsexperten sehen Renessaince des Handwerks

Im Zeitalter der Digitalisierung der industriellen Massenproduktion kann das Handwerk den Arbeitsmarkt nachhaltig beleben. Zu diesem Schluss kommt Irmgard Nübler von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). "Man kann eine steigende Nachfrage nach maßgeschneiderten und individualisierten Gütern und Dienstleistungen sehen", sagte die Volkswirtin der Deutschen Presse-Agentur. "Die Menschen wollen weniger Industrienahrung und Massenkleidung", sagte sie. Als Beispiel nennt Nübler die deutliche Zunahme von Mikrobrauereien, während der Bierkonsum insgesamt rückläufig sei. In einer alternden Gesellschaft werde auch die Nachfrage nach maßgeschneiderten Produkten im Gesundheitsbereich rapide steigen, etwa in der Orthopädie, Zahntechnik und Pflege. (dpa)

Quelle: n-tv.de