Kurznachrichten

Unternehmen Equifax schickt Führungskräfte fort

Die gravierende Hacker-Attacke auf den US-Finanzdienstleister Equifax hat Konsequenzen für die Chefetage des Unternehmens. Der Informations- und der Sicherheitschef der Firma aus Atlanta im US-Bundesstaat Georgia gehen mit sofortiger Wirkung in den Ruhestand, wie Equifax mitteilte. Equifax ist eine von drei großen Wirtschaftsauskunfteien der USA und bewertet unter anderem die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern, ähnlich wie die Schufa in Deutschland. Bei dem Angriff hatten Hacker von Mai bis Juli auf persönliche Daten von bis zu 143 Millionen US-Kunden zugegriffen. (dpa)

Quelle: n-tv.de