Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 10. Dezember 2017
  • Konjunktur

    US-Steuerreform macht Zypries Sorgen

    Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries warnt vor möglichen negativen Folgen der geplanten US-Steuerreform für deutsche Firmen. Die SPD-Politikerin sagte, zwar sei das parlamentarische Verfahren in den USA noch nicht abgeschlossen, daher verbiete sich eine abschließende Bewertung. "Aber einige Aspekte des Entwurfes muten wie ein Einstieg in den Protektionismus an und könnten problematische Auswirkungen auf unsere grenzüberschreitend tätigen Unternehmen haben." Die geschäftsführende Ministerin kritisierte außerdem, ein "Unterbietungswettbewerb" bei Steuern sei wenig sinnvoll - das gelte in Europa, aber auch im Verhältnis zu den Vereinigten Staaten. (dpa)

    +
  • Dienstag, 17. Juli 2018
  • Konjunktur
    Wieder mehr Autos in Europa verkauft

    Der Autoabsatz in Europa ist im ersten Halbjahr gestiegen. Wie der deutsche Branchenverband VDA mitteilte, wurden rund 8,7 Millionen Pkw neu zugelassen, rund drei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Für die EU nannte der europäische Herstellerverband ACEA ebenfalls einen Zuwachs von knapp drei Prozent auf 8,2 Millionen Autos. Im vergangenen Monat stieg der EU-Absatz sogar um über fünf Prozent, wobei Zuwächsen in Deutschland, Frankreich und Spanien Rückgänge in Großbritannien und Italien gegenüberstanden. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft