Marktberichte

Bei 1,41 Dollar Euro hält inne

Euro_12.jpg

Alle warten auf Ansagen der Fed zum weiteren geldpolitischen Kurs.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch nach dem Vortagesschub bei der Marke von 1,41 Dollar eingependelt. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4095 US-Dollar und damit in etwa so viel wie im späten Handel am Dienstag. Ein Dollar war 0,7093 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3978 (Montag: 1,3858) Dollar festgesetzt.

Im Mittelpunkt steht laut Händlern am Mittwoch die US-Zinsentscheidung. Die US-Notenbank dürfte trotz vermehrter Signale für eine Stabilisierung der US-Konjunktur laut Volkswirten den bisherigen Kurs beibehalten und eine anhaltende Niedrigzinspolitik signalisieren. Die bisherige Leitzinsspanne von 0,0 bis 0,25 Prozent und die Politik sogenannter "quantitativer Maßnahmen" dürften bestätigt werden. Im Fokus der Märkte steht daher die Beurteilung der aktuellen Konjunkturlage.

Quelle: ntv.de, dpa-afx

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.