Marktberichte

Putin setzt dem Rubel zu Euro kommt zurück über die 1,24 Dollar

RTXWVPH (4).jpg

(Foto: REUTERS)

Ein dramatischer Absturz folgt zunächst auf die ersten Worte von EZB-Chef Draghi: Der Euro rutscht unter die Marke von 1,23 Dollar. Doch nach und nach beruhigen sich die Anleger und Europas Gemeinschaftswährung schöpft neue Kraft.

Der Kurs des Euro hat am Donnerstag durch das vorläufige Stillhalten der Europäischen Zentralbank (EZB) im Kampf gegen die Konjunkturflaute und die zu niedrige Inflation Auftrieb erhalten. Sobald am Markt klar war, dass die Notenbank die Geldschleusen vorerst nicht weiter öffnet, stieg die Gemeinschaftswährung auf ein Tageshoch bei 1,2415 Dollar. Das war mehr als ein Cent mehr als am Morgen. Gegen Mittag hatte die EZB den Referenzkurs auf 1,2311 Dollar festgesetzt - 20 Cent niedriger als am Mittwoch.

Zu Beginn der EZB-Pressekonferenz war die Gemeinschaftswährung zunächst auf 1,2280 Dollar abgerutscht und damit auf den tiefsten Stand seit August 2012 gefallen. Dann habe die abwartende Haltung der Währungshüter dem Euro wieder Auftrieb gegeben, hieß es aus dem Handel. Allerdings hatte EZB-Chef Mario Draghi einmal mehr den umstrittenen Kauf von Staatsanleihen im Kampf gegen die niedrige Inflation nicht ausgeschlossen. "Draghi hat die Spekulationen am Leben erhalten", kommentierte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

Putins Tiraden lassen Rubel einbrechen

Der Rubel leidet unter den Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Lage der Nation. Putin blieb mit Blick auf die Ukraine bei der alten Rhetorik und bekräftigte die Absicht, die Krim an Russland anzuschließen. Die Krim werde immer Teil Russlands sein, betonte Putin. Gleichzeitig wetterte er gegen die Sanktionen des Westens, die lediglich dafür gedacht seien, die globale Macht Russlands zu beschneiden.

Innerhalb der ersten 15 Minuten der Rede Putins brach die Landeswährung von 52,60 Rubel je Dollar auf 53,60 Rubel je Dollar ein, um sich dann auf diesem Niveau zu stabilisieren. Aktuell kostet der Dollar 54,40 Rubel.

Quelle: n-tv.de, kst/jwu/DJ/rts/dpa