Marktberichte

Nach Konjunkturdaten Wall Street legt zu

Die Aktienmärkte in den USA standen am Dienstag erneut im Bann neuer Konjunkturdaten. Der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes stieg zwar an, aber schwächer als erwartet. Die Märkte drehten nach Anfangsverlusten ins Plus.

Der Dow Jones gewann 0,6 Prozent auf 9.041 Zähler, der Nasdaq-Index legte 1,1 Prozent zu auf 1.640 Zähler.

Um 16.00 Uhr (MESZ) wurde der Index des so genannten Institute of Supply Management (ISM) veröffentlicht. Der Konjunkturindex stieg im Juni zwar leicht auf 49,8 Punkte, blieb jedoch unter den Erwartungen der Analysten, die einen Anstieg auf 51 Punkte erwartet hatten.

Hoffnungen auf eine rasche wirtschaftliche Belebung hatten der Wall Street in den vergangenen dreieinhalb Monaten zu kräftigen Kursgewinnen verholfen. Zahlreiche Börsianer befürchten jedoch, dass die anstehenden Unternehmenszahlen und Konjunkturdaten nicht stark genug sein werden, um den Markt auf dem aktuellen Niveau zu stützen.

Quelle: ntv.de