Meldungen

Renditeziel verschoben Aareal justiert Ziele neu

Die Aareal Bank wird ihr Renditeziel wegen der Folgen der Finanzkrise ein Jahr später erreichen als geplant. "Unter der Voraussetzung, dass sich die Marktlage spätestens bis 2009 wieder normalisiert hat, gehen wir davon aus, dass wir die anvisierte Eigenkapitalrendite nach Steuern von 13 Prozent (...) erst 2010 erreichen werden", sagte Vorstandschef Wolf Schumacher.

Für das laufende Jahr bekräftigte der Wiesbadener Immobilienfinanzierer die Einschätzung, dass sich das operative Ergebnis des Vorjahres wieder erreichen oder sogar verbessern lasse.

Im Jahr 2007 war das Betriebsergebnis der Aareal Bank auf 380 Mio. Euro gestiegen, wovon allerdings 221 Mio. Euro auf Sondererträge wie den Verkaufserlös für den Anteil am Immobilien-Internetportal "ImmobilienScout24" entfielen. Deshalb lag die Eigenkapitalrendite bei 25 Prozent. Im Vorjahr hatte die Bank ein Plus von 10,9 Prozent erzielt. Ohne Sonderposten hat sich das operative Ergebnis 2007 demnach um 20 Prozent verbessert. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter lag bei 290 Mio. Euro gegenüber 107 Mio. Euro im Vorjahr.

Das Neugeschäft mit strukturierten Immobilienfinanzierungen übertraf den Zielwert mit 11,7 Mrd. Euro um 17 Prozent. Allerdings muss die Bank ihre Strategie des Weiterverkaufs von Krediten in dem Bereich wegen der Finanzkrise ändern. Syndizierungen oder Verbriefungen seien derzeit nicht möglich.

Das vor einem Jahr beschlossene Wachstumsprogramm "Future 2010" will die Bank deshalb an die Lage anpassen. Auch im Dienstleistungs- und Beratungsgeschäft, dessen Ergebnis 2008 deutlich steigen soll, seien Verbesserungen nötig.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen