Meldungen

Weg an die Bahn-Spitze frei Grünes Licht für Grube

Die Gewerkschaften Transnet und GDBA haben den Weg für Daimler-Manager Rüdiger Grube als neuen Mann an der Spitze der Deutschen Bahn frei gemacht. Die Arbeitnehmervertreter hätten beschlossen, Grube als Konzernchef mitzutragen, erklärten die Gewerkschaften nach einem Gespräch mit dem Manager in Berlin.

Der von der Bundesregierung für den Spitzenposten bei der Bahn vorgeschlagene Grube habe zugesichert, die Bahn als einheitlichen Konzern zu erhalten und die Datenaffäre bei der Bahn vollständig aufzuklären, sagte Transnet-Chef Alexander Kirchner. Grube machte laut Kirchner auch deutlich, dass ein Börsengang der Bahn für ihn nicht auf der Tagesordnung stehe. GDBA-Chef Klaus-Dieter Hommel betonte, die Gewerkschaften trauten Grube den notwendigen Neuanfang zu.

Die Bundesregierung hatte in der vergangenen Woche Grube als neuen Bahn-Chef vorgeschlagen. Der Daimler-Manager ist auch Verwaltungsratschef beim europäischen Rüstungs- und Raumfahrtkonzern EADS und gilt daher als erfahren mit Unternehmen, die unter politischem Einfluss stehen. Der bisherige Bahn-Chef Hartmut Mehdorn hatte am vergangenen Montag nach schwerer Kritik wegen der Datenaffäre seinen Rücktritt angeboten.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema