Meldungen

An der Peripherie stark HSBC steigert Gewinn

Die britische Bank HSBC hat zum Jahresauftakt als eine der wenigen weltweit tätigen Großbanken trotz Finanzmarktkrise ihren Gewinn gesteigert. Sie profitierte dabei vor allem von einem starken Geschäft in den Schwellenländern. In den USA und im Investmentbanking büßte sie wegen der weiter schwelenden Krise am US-Häusermarkt und den Kapitalmärkten wie viele andere Institute mehrere Milliarden US-Dollar ein.

Insgesamt habe der Gewinn im ersten Quartal des laufenden Jahres über dem des Vorjahresabschnitts gelegen, teilte die Bank am Montag in London mit. Genaue Zahlen nannte die Bank wie üblich nicht. Sie legt nur alle sechs Monate detaillierte Zahlen vor.

In den ersten drei Monaten musste die Bank im US-amerikanischen Privatkundengeschäft weitere 3,2 Mrd. US-Dollar zur Risikovorsorge zurückstellen. Damit konnte sie die Risikovorsorge im Vergleich zum Vorquartal um 1,4 Mrd. US-Dollar senken. Ein Jahr zuvor lag die Vorsorge für faule Kredite in den USA aber noch deutlich niedriger. Zudem musste die Bank wegen der Krise an den Kapitalmärkten in der Sparte Global Banking and Markets zusätzliche 2,6 Mrd. US-Dollar abschreiben. Dennoch konnte die Bank anders als andere Banken ihren Gewinn steigern.

Die Erträge im fortgeführten Geschäft seien trotz der weiter anhaltenden Belastungen wegen der Finanzmarktkrise gestiegen. Der Kostenanstieg sei moderat gewesen. Der weitere Jahresverlauf sei "unüblich" schwer vorherzusagen. Vor allem die Entwicklung in den USA ist nach Einschätzung des HSBC-Chefs Stephen Green schwer vorherzusehen. Der Rückgang am US-Häusermarkt werde wahrscheinlich bis 2009 andauern. Die HSBC wolle jedoch wie schon in der Vergangenheit aus eigener Kraft wachsen und prüfe weiter in allen interessanten Regionen Zukaufmöglichkeiten.

Die HSBC mit Sitz in London ist nach eigenen Angaben mit mehr als 10.000 Zweigstellen in 83 Ländern vertreten. Im vergangenen Jahr verdiente die Bank 24 Mrd. US-Dollar vor Steuern und damit rund zehn Prozent mehr als 2006. Anders als die Aktien anderer Banken verloren die HSBC-Papiere seit Ausbruch der Finanzmarktkrise kaum an Wert.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.