Meldungen

Patrizia ist draußen Tognum im MDax

Der erst seit Anfang Juli an der Börse gelistete Dieselmotorenhersteller Tognum hat den Sprung in den Nebenwerteindex MDax geschafft. Der Titel werde zum 24. September in den Index aufgenommen, teilte die Deutsche Börse am Mittwochabend mit. Tognum habe sowohl einen entsprechend hohen Börsenwert als auch einen ausreichenden Börsenumsatz.

Des einen Freud ist des anderen Leid: Für Tognum muss der Immobilienkonzern Patrizia Immobilien den Platz in den Reihen der 50 deutschen Midcaps räumen. Die Krise am US-Immobilienmarkt hatte den Wert des Augsburger Unternehmens mehr als halbiert. Patrizia rutscht deswegen ab in den SDax und verdrängt dort die DAB Bank. Daneben wechselt die Deutsche Börse Wacker Construction für Loewe in den SDax ein.

Den Rauswurf von Schwarz Pharma aus dem Kleinstwerteindex hatte die Deutsche Börse bereits am Montag mitgeteilt. Das Pharmaunternehmen hatte seine Zulassung zum Prime Standard gekündigt und damit eine Vorbedingung für eine Indexmitgliedschaft verletzt. Das kam Nachrücker Gerresheimer zugute. Dieser Wechsel gilt bereits ab Donnerstag.

Auch im TecDax gibt es Ende September einen Neuzugang: Die Aktie des seit April an der Börse notierten Telekommunikationsanbieter Versatel wird in den Technologieindex aufgenommen und nimmt dort den Platz von Jenoptik ein.

Quelle: ntv.de