Wissen

"Flucht ins Paralleluniversum" Die Welt nimmt Anteil an Hawkings Tod

imago71923375h.jpg

Schwarze Löcher waren eines von Hawkings Spezialgebieten. Nun spürt Katy Perry angesichts seines Todes "ein großes schwarzes Loch" in ihrem Herzen.

(Foto: imago/Agencia EFE)

Der Tod Stephen Hawkings berührt viele Menschen. Bei Twitter fassen die ersten ihre Trauer in Worte. Darunter sind sowohl "Simpsons"-Produzent Matt Selman als auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Sängerin Katy Perry.

Peter Altmaier, Wirtschaftsminister in der neuen Großen Koalition, nimmt Anteil am Tod des britischen Physikers Stephen Hawking. "Stephen Hawking ist nicht gestorben, sondern nur in ein Paralleluniversum entflohen", twitterte Altmaier auf Englisch. Der Wissenschaftler habe über Jahrzehnte Millionen Menschen "unterhalten und inspiriert", schrieb der Politiker.

Weltweit äußerten Prominente ihre Trauer über den Tod Hawkings, der am frühen Mittwochmorgen im Alter von 76 Jahren in Cambridge gestorben war.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa schrieb bei Twitter: "Seine Theorien haben ein Universum von Möglichkeiten eröffnet, das wir und die Welt erforschen. Mögen Sie wie Superman in Mikrogravitation fliegen, wie Sie es 2014 zu Astronauten gesagt haben."

"Wissen und Mut hinterlassen"

Sängerin Katy Perry twitterte, sie verspüre "ein großes schwarzes Loch" in ihrem Herzen. Schauspieler Macaulay Culkin würdigte ihn als Genie und "meinen liebsten Simpsons-Charakter" - als Cartoon-Figur hatte der Physiker seit Ende der 90er-Jahre mehrere Gastauftritte in der Kult-Comicserie. Einer der "Simpsons"-Produzenten, Matt Selman, bezeichnete Hawking als den "intelligentesten Stargast in der kurzen Geschichte der Simpsons".

Auch in der Sitcom "The Big Bang Theory" hatte Hawking eine Gastrolle. Die Serienstars zeigen sich geschockt. Penny-Darstellerin Kaley Cuoco schrieb bei Instagram: "Es war wirklich so eine Ehre, mit dem unglaublichen Stephen Hawking arbeiten zu dürfen. Er brachte uns zum Lachen und wir brachten ihn zum Lachen." Sein Leben und sein Werk seien oft Thema bei "The Big Bang Theory" gewesen: "Sie werden vermisst werden, aber die Welt ist dankbar für das Wissen und den Mut, den Sie auf Ihrem Weg hinterlassen haben. Danke, dass Sie eine Inspiration für alle waren."

*Datenschutz

 

Quelle: ntv.de, asc/dpa