Wissen

Koordinierter Gang beim Tragen Gemeinsam laufen Menschen wie Vierbeiner

Traben.jpg

Schritt und Trab können Menschen auch.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Tiere haben eine ganze Reihe komplexer Gangarten für verschiedene Situationen und Geschwindigkeiten. Ein Experiment zeigt: Tragen zwei Menschen gemeinsam eine Last, ahmen sie die Fortbewegungmethoden von Vierbeinern nach.

Aufrechter Gang hin oder her: Tragen zwei hintereinander gehende Menschen ein schweres Teil wie eine Krankentrage zwischen sich, ähnelt ihr gemeinsamer Gang dem vierbeiniger Tiere. Das berichten Forscher der Universität École Polytechnique Fédérale in Lausanne (EPFL) in der Schweiz und nennen Pferdegangarten wie Schritt und Trab als Vergleich.

"Versuchspersonen, die etwas wie eine Krankentrage trugen, haben ihren Schritt in mehr als 70 Prozent der Experimente koordiniert", berichten Jessica Lanini und ihre Kollegen. Die Ergebnisse sind in der Wissenschaftszeitschrift "PLOS ONE" veröffentlicht. "Ihr Synchronschritt erinnerte an eine vierfüßige Gangart."

Sie hätten in ihrem Modell so etwas erwartet wie Schritt- und Trab-Gangarten, erklären die Forscher weiter. Beim Schritt-Gehen bewegen Pferde die Beine nach diesem Muster voran: erst rechts vorn, dann links hinten, dann links vorn und dann rechts hinten. Beim Traben ist das genauso, nur ist der Ablauf schneller. 

Lanini und ihre Kollegen machten ihre Beobachtungen mit vier Männern und zwei Frauen. Diese mussten in unterschiedlicher Konstellation immer wieder Dinge wie eine acht Kilogramm schwere und 1,50 Meter lange Krankentrage transportieren.

Die Anpassung der Gangart habe weniger mit kontrollierter Fußsetzung zu tun, erläutert das Forscherteam. Sie sei nach ihren Beobachtungen vielmehr eine Folge der mechanischen Verbindung durch die Trage.

Quelle: ntv.de, mbo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen