Wissen

"Habe keine Schmerzen mehr" Schotte bekommt neue Hände transplantiert

d0af21e16b4930d506b6c8ba66716ce2.jpg

Einst arbeitete Gallagher als Dachdecker. Nun hofft er, einen neuen Job zu finden.

(Foto: dpa)

Mit Knöpfen hat Steven Gallagher noch zu kämpfen, ein Glas Wasser kann er sich mittlerweile aber wieder einschenken. Nach einer zwölfstündigen Operation freut sich der Schotte über zwei neue Hände. Wegen einer Autoimmunkrankheit hatte sich der Mann für die spektakuläre Transplantation entschieden.

Steven Gallagher, Transplantationspatient, liebt seine neuen Hände. "Diese Hände sind unglaublich, alles ging so schnell", sagte der 48-Jährige der britischen Nachrichtenagentur PA. "Seit dem Moment, als ich von der Operation erwachte, konnte ich sie bewegen." Der Schotte ist vermutlich der erste Patient, dem wegen der rheumatischen Autoimmunkrankheit Systemische Sklerose gleich beide Hände transplantiert wurden. "Es hat mir ein neues Lebensgefühl gegeben", sagte Gallagher.

3765b1669ed2a5c9132abeca04f13843.jpg

Gallagher wurde im Dezember 2021 operiert.

(Foto: dpa)

Er finde einige Sachen noch immer schwierig. Knöpfe schließen könne er beispielsweise nicht, dafür aber sich ein Glas Wasser einschenken. Wichtiger aber sei ein grundsätzliches Gefühl. "Die Schmerzen vor der Operation waren entsetzlich. Ich habe so viele Schmerzmittel genommen, das war unvorstellbar, und nun habe ich keine Schmerzen mehr", sagte der Vater dreier Töchter.

Gallagher will wieder arbeiten

Gallagher war vor 13 Jahren an Sklerose erkrankt, nachdem er einen ungewöhnlichen Ausschlag im Gesicht bekommen hatte. Nach einigen Jahren begannen seine Finger sich zu krümmen. "Meine Hände begannen, sich zu schließen, bis es eigentlich nur noch zwei Fäuste waren. Meine Hände waren unbrauchbar, ich konnte nichts mehr machen, außer Dinge mit zwei Händen zu heben."

Auf Anraten von Spezialisten und nach Gesprächen mit seiner Ehefrau entschied sich der Dachdecker zur Operation. Mitte Dezember 2021 wurden dem Mann aus dem Ort Dreghorn in einer zwölfstündigen Behandlung dann zwei neue Hände transplantiert.

Vor seiner Erkrankung wurde Gallagher zuletzt zum stellvertretenden Bauleiter befördert. Nun hofft er, wieder einer Arbeit nachgehen zu können, sobald sich seine Hände ausreichend verbessert haben. Der Nachrichtenagentur PA sagte er, dass er seinem Spender und dessen Familie sehr dankbar sei.

(Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 26. Mai 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, mbe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen