Unterhaltung
Der Ton im Camp wird rauer: "Sieh lieber zu, dass du hier in die Spur kommst!"
Der Ton im Camp wird rauer: "Sieh lieber zu, dass du hier in die Spur kommst!"

Dschungelcamp, Tag 13: Sind starke Frauen die besseren Männer?

Von Verena Maria Dittrich

Großes Gender-Keifen im Busch: Thorsten will Helena anzeigen, Helena nennt Thorsten frauenfeindlich. Die Waldshow schreibt an Tag 13 Dschungelgeschichte. Werden sich die beiden Erzfeinde gegenseitig abmurksen?

"Thorsten, kannst du mir bitte einen Gefallen tun? Lass deine blöden Bemerkungen, sonst explodiere ich eines Tages", sagt Helena, die tickende Zeitbombe in dramatisch exzellenter Kakofonie. Und damit, meine sehr verehrten Leserinnen und Leser, beginnt eines der spannendsten Kammerspiele der deutschen Dschungelgeschichte, ein hoch emotionales Psychogramm, ein Nervenkrieg der Extraklasse - jetzt gibt’s richtig Bambule!

Es beginnt damit, dass Bossi Legat zu Nathalie bei ihrem Auszug faselt: "Die Falsche ist rausgegangen." Die hellhörige Helena bekommt das feiste Hohngezisch natürlich mit. Thorstens Hinterfotzigkeit überdrüssig, stapft sie katzbuckelig zu ihm herüber und holt zum verbalen Wandklatscher aus: "Sei ruhig! Was du hier spielst, ist ein beschissenes, falsches Spiel! Du bist für mich ein ganz falscher Mensch!"

"Nenn mich nicht Freundchen, Fräulein!"

Der Streit kocht binnen weniger Augenblicke hoch. Helena zersäbelt Thorstens Ansatz zur Verteidigung in der Luft: "Du bist bisher das Falscheste, was mir hier über den Weg gelaufen ist." "Soll ich dir was sagen, liebe Dame: sieh lieber zu, dass du in die Spur kommst," brummt Legat und versucht, bedrohlich zu gucken.

Bilderserie

Doch Kampf-Puli Helena lässt sich nicht mundtot machen, obschon Legat mehrfach behauptet: "das Gequassel nicht mehr hören zu können." Seinen Höhepunkt hat das klassische Drama, als der rhetorische Grobklotz plötzlich die Alleinerziehenden-Karte ausspielt: "Leb du erstmal dein Leben und zieh erstmal deine Familie groß", plärrt er sie an. "Was? Bei dir hackts wohl! Das ist nicht entschuldbar", dreht Helena daraufhin erst richtig auf: "Nur, weil du meinst, dass du ein Mann bist, meinst du hier einen dicken Macker riskieren zu können. Du bist frauenfeindlich, ja, frauenfeindlich! Du greifst mich an, weil ich alleinerziehend bin." Es fallen mörderische Drohungen wie: "Freundchen …" und "Nenn mich nicht Freundchen, Fräulein!"

Herrlich anzuhören, was der chauvinistische Buxenhochzieher für halbgares Zeug á la "Schäm dich mal ein bisschen" von sich gibt, während die Fürstin die Contenance wahrt und ihn endgültig als einen Mann enttarnt, der nicht mit starken Frauen umgehen kann. Später überlegt die eingeschnappte Leberwurst sogar, ob er die Helena anzeigen soll. Jürgen sinniert über die "schwarzen Wolken über dem Camp": "Das ist starker Tobak. Wie willste hier die Polizei holen?" Doch Legat kann gerade nicht denken, er kocht. Richtig sardonisch wird es, als er im Vergleich mit Helena seinen Arschloch-Vater ins Spiel bringt, der ihn missbraucht und die Mutter verdroschen hat: "Mein Vater hatte mehr Klasse als die!"

"Es ist wichtig, dankbar zu sein"

Das war Tag 13 im Dschungelcamp

Held des Tages: Menderes, der Sternenkönig.

Kampfhähne des Tages: Thorsten und Helena, die ihre Antipathie verbal untermauern.

Zitat des Tages 1: "Erstens kenn' ich Helena Fürst gar nicht und, zweitens, kenne ich sie nicht." (Legat)

Zitat des Tages 2: "Ich hab 'ne Vergangenheit hier hinter mir gebracht." (Legat)

Zitat des Tages 3: "Ich müsste sie normalerweise anzeigen." (Legat über Helena)

Definitiv ganz große Klasse beweist Menderes in seiner Prüfung: "Dschungellabor 2.0", jene Prüfung, die die Dschungelabschnittsbevollmächtigte Helena zuvor wegen zu viel Krabbelgedöns abgelehnt hat. Menderes darf sich zwei Unterstützer aussuchen, die ihn bis zur Brücke begleiten: Er wählt Legat und dessen Busenkumpeline. "Wenn die mitkommt, dann komme ich nicht mit", motzt der ach so große Teamplayer, der den Busch erneut mit einem Kindergarten verwechselt.

Doch Menderes, der große Altruist hat nur eine Mission: Er will so viele Sterne wie möglich holen, auch wenn es ihn zwei Finger oder im besten Falle die Stimmbänder kosten würde. Mutig wagt er sich in das geheimnisvolle Labor und schiebt sich auf dem Weg zu den Sternen nonchalant vorbei an Pythons, Skorpionen, Kakerlaken, Spinnen und dem Strauß, der Caroline Beil einst sein Schnäbelchen in die Omme gepickt hat.

Mit voller Sternenzahl kehrt der Kämpfer für Dankbarkeit zurück ins Camp. Während sich seine Genossen für ihn freuen und anerkennend applaudieren, keimen in Fußballfatzke Legat abermals Neid und Missgunst auf. "Also, diese Höhle da ... bei einem Schwierigkeitsgrad von 1-10, lag der bei gerade mal 2 oder 3", torpediert er Menderes' Freude und gibt irgendwelche Napfsülze wie: "Das hätte ich locker nebenbei gemacht"  zum Besten. Man fragt sich, warum er sich nicht selbst, sondern Menderes in die Dschungelprüfung gewählt hat. Sympathiemäßig dürfte es sich für den kläffenden Riesenpinscher so langsam ausgelegatet haben. Bleibt sitzen, wenn ihr Thorsten Legat seid!

Die Sache mit der Hose

Nach dem Frühstück erzählt der Rasierfan einen Schwank aus seiner aktiven Fußi-Zeit. Es geht um irgendeine hässliche Buxe, die er sich für ein Mannschaftsfoto bis unter die Nippel gezogen hat, eine Geldwette und eine Strafe von Rudi Assauer. Doch als Menderes ihn fragt: "Dann hat sich die Wette nicht für dich gelohnt?", fühlt der Stinkstiefel sich irrtümlicherweise abermals angegriffen. "Gut, dass du es erfasst hast", mault er den Sternenkrieger verächtlich an. Blöderweise hat es an Tag 13 nicht ihn, sondern Brigitte erwischt. Sie muss das Camp verlassen - ein Schock. Erst recht für Sophia, der ohnehin noch "die Hoden von gestern hochkommen."

Dschungelcamp Tag 12 - Von Machos und anderen Maden

Dschungelcamp Tag 11 - Balken-Move mit "Hannelore"

Dschungelcamp Tag 10 - Wie ein halber Orgasmus"

Dschungelcamp Tag 9 - Zwei neue Stars am Erotikhimmel

Dschungelcamp Tag 8 - Zehn "Psychos" und ein Pfeifer

Dschungelcamp Tag 7 - Sex auf dem Sofa und eins auf die Fresse

Dschungelcamp Tag 6 - "Die Ficki-Ficki-Frage"

Dschungelcamp Tag 5 - Ran an die Euter!

Dschungelcamp Tag 4 - Die Cojones sind aktiviert

Dschungelcamp Tag 3 - "Nur doofe Männer stehen auf große Brüste"

Dschungelcamp Tag 2 - Klötze in der Buxe

Dschungelcamp Tag 1 - Die Eichel und der Backenzahn

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen