Kurznachrichten

Kein Gesetz für Supermarkt-Waren: Regierung: Lebensmittel müssen nicht aufbewahrt werden

Deutschen Supermärkten soll das Wegwerfen unverkaufter Lebensmittel nicht wie in Frankreich per Gesetz untersagt werden. "Die Bundesregierung plant so ein Verbot nicht", sagte ein Sprecher des Ernährungsministeriums in Berlin. Die meisten Geschäfte in Deutschland gäben überflüssige Produkte bereits an Tafeln oder andere soziale Einrichtungen weiter.

Auch Privatleute und Wirtschaft sollten Lebensmittelverschwendung reduzieren. Das Wissen über den Wert von Nahrung müsse etwa bei jungen Menschen verbessert werden. In Frankreich müssen Händler laut einem in der vergangenen Woche beschlossenen Gesetz nicht vermeidbare Lebensmittelabfälle künftig spenden, verarbeiten, als Tierfutter verwenden oder kompostieren.

In Deutschland landen laut einer 2012 vorgestellten Studie pro Jahr elf Millionen Tonnen Nahrung von Verbrauchern, Handel, Industrie und Gastronomie im Müll. Davon stammen 6,7 Millionen Tonnen aus privaten Haushalten.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen