Unterhaltung

Ach du dickes Ding! "Bachelorette"-Boy schiebt Kilo-Frust

imago0079636132h.jpg

2017 eroberte David Friedrich das Herz von "Bachelorette" Jessica Paszka.

(Foto: imago/Future Image)

Drei Jahre ist es her, dass David Friedrich das Herz von "Bachelorette" Jessica Paszka erobert hat - durchtrainiert, drahtig und auf Zack. Doch seither ist einige Zeit vergangen und einiges passiert. Nicht nur die TV-Liebe ist längst zerbrochen. Der Musiker bringt inzwischen auch ganze 20 Kilo mehr auf die Waage.

Der Sommer naht mit großen Schritten. Und nicht wenige dürften von dem Wunsch nach der scheinbar optimalen Badehosen- und Bikini-Figur geplagt sein. Warum sollte es einem ehemaligen "Bachelorette"-Toyboy da anders gehen?

*Datenschutz

Rückblende: Es ist Juli 2017. Zum vierten Mal flimmert bei RTL ein Finale der Show über den Bildschirm, in der eine Frau mit Hilfe von ein paar Rosenstängeln auf die Jagd nach ihrem Herzblatt gehen darf. Die "Bachelorette" dieses Jahrgangs ist Jessica Paszka. Am Ende wickelt sie der Musiker David Friedrich, Drummer der Hardcore-Band Eskimo Callboy, um den Finger.

Der damals 28-Jährige bestach nicht nur durch seinen Witz und Charme, auch optisch dürfte Paszka an seinem durchtrainierten Körper durchaus Gefallen gefunden haben - auch wenn die TV-Liebe danach nicht lange währte und schon im September 2017 wieder zerbrach. 2018 zog Friedrich ins Dschungelcamp. Auch da präsentierte er sich noch rank und schlank. Doch wie hätte es bei Reis und Bohnen als Hauptmahlzeit auch anders sein sollen?

Bye bye, Waschbrettbauch!

Inzwischen sind jedoch abermals mehr als zwei Jahre ins Land gezogen. Und die haben bei Friedrich einige Spuren hinterlassen, wie er selbst auf seiner Instagram-Seite offenbart und beklagt. So postete der 30-Jährige einen Foto-Vergleich der Jahre 2017 und 2019. Nicht zu übersehen ist: Der Waschbrettbauch ist Geschichte.

Er habe "nach langer Zeit wieder auf der Waage" gestanden, erklärt Friedrich. "98 Kilo sind's jetzt", gibt er zugleich preis. Das seien vier Kilo mehr als noch vor drei Monaten. In einer Instagram-Story verrät er unterdessen, dass das gesamte Ausmaß seiner Gewichtszunahme noch ein ganzes Stück größer ausfällt. Schlappe 20 Kilo habe er in den vergangenen zwei Jahren zugelegt.

Zu faul, die Matte auszurollen

Mehr zum Thema

"Jeden Tag scrolle ich hier durch Profile und sehe krass disziplinierte Mädels oder Typen. Selbst Home-Workout scheint für viele easy zu sein, wobei ich schon zu faul bin, irgendeine Matte auszurollen", räumt Friedrich unumwunden ein. "Irgendwelche Tipps? Ich weiß, dass 70 Prozent die Ernährung ausmacht und 30 Prozent der Sport", erhofft er sich Ratschläge seiner Follower.

Seine Essgewohnheiten habe er bereits umgestellt, so der Schlagzeuger. "Aber irgendwas läuft hier falsch", stellt er fest. Das Aussehen habe für ihn beim Kampf gegen die Kilos gar nicht die Priorität, erklärt er in seiner Story. Vor allem gehe es ihm darum, sein verloren gegangenes Fitness-Gefühl zurückzubekommen, sagt Friedrich und gibt sich entschlossen: "Schluss mit lustig. Es geht los."

Quelle: ntv.de, vpr