Unterhaltung

Golden Globes in Schwarz? Ach nö Barbara Meier trägt lieber Blümchen

imago81460576h.jpg

Tanzte bei den Golden Globes aus der Reihe: Barbara Meier.

(Foto: imago/Future Image)

Manch einer mag sich fragen, was die einstige "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier überhaupt bei den Golden Globes gemacht hat. Andere fragen sich hingegen, weshalb sie im Blümchenkleid und nicht in Schwarz erschien. Meier versucht es zu erklären.

Zur Verleihung der Golden Globes erschienen am Sonntagabend viele weibliche, aber auch männliche Stars in Schwarz. Damit sollte ein Zeichen gegen sexuelle Übergriffe in der Showbranche gesetzt werden. Eine der wenigen, die keine schwarze Robe trugen, war Barbara Meier. Das 31-jährige Model entschied sich stattdessen für ein buntes Blumenkleid. Dass sie damit Unverständnis ernten könnte, scheint sie geahnt zu haben. So liefert die Gewinnerin der zweiten Staffel von "Germany's Next Topmodel" 2007 in den sozialen Netzwerken eine lange Erklärung.

*Datenschutz

"Viele Frauen werden heute im Zuge der Time's Up Bewegung auf dem Roten Teppich Schwarz tragen. Ich finde diese Initiative im Allgemeinen super und extrem wichtig. Trotzdem habe ich mich entschieden, heute ein buntes Kleid zu tragen", schreibt Meier zu einem Foto, auf dem sie sich ihr buntes Kleid vor den Körper hält. "Wenn wir wollen, dass heute die Golden Globes der starken Frauen sind, die für ihre Rechte kämpfen, ist es in meinen Augen der falsche Weg, sich nicht mehr körperbetont anzuziehen und uns die Freude am Ausdruck unserer Persönlichkeit durch Mode zu nehmen", so Meier.

"Wir Frauen sollten strahlen"

Weiter erklärt sie: "Wir haben uns diese Freiheit lange erkämpft, dass wir tragen können, was wir möchten und es auch in Ordnung ist, sich sexy zu kleiden. Wenn wir das einschränken, weil sich einige Männer nicht unter Kontrolle haben, ist das in meinen Augen ein Rückschritt. Wir sollten nicht Schwarz tragen müssen, um ernstgenommen zu werden. Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt! Das symbolisiert in meinen Augen unsere Freiheit und neue Stärke".

Meier beendet ihr Statement mit den Worten: "Um das aber dennoch nochmal klar zu sagen: Viele schreckliche Dinge sind passiert und dürfen sich nie wieder wiederholen! Und wir sollten das immer wieder und direkt ansprechen und aufklären! Ich freue mich auf starke und inspirierende Reden heute Abend!"

"Absolutes Eigentor"

Die Reaktionen zu dem Posting fallen äußerst gemischt aus. "Sehr richtig!!", "Fesch" und "Ich finde deine Entscheidung okay so", lauten einige Kommentare. Viele kritisieren aber auch Meiers Wahl: "Absolutes Eigentor!", heißt es etwa. Oder: "Oh Gott, du hast einfach nicht verstanden, worum es bei der Aktion geht. #fail." Und: "Solidarität ... Wohl ein Fremdwort für manche. Es wirkt ja eher so, als wolltest du gewollt auffallen."

Neben Meier trugen nur zwei weitere Frauen kein schwarzes Kleid. Schauspielerin Blanca Blanco präsentierte sich in einem freizügigen roten Samtkleid. Und auch Meher Tatna, die Präsidentin der Hollywood Foreign Press Association, hatte sich für ein rotes Ensemble entschieden. Sie habe das Kleid gemeinsam mit ihrer Mutter ausgesucht, erklärte sie gegenüber "ET Online". Es verweise auf ihre indische Herkunft "Wenn du eine Feier hast, trägst du nichts Schwarzes. Sie wäre entsetzt gewesen, wenn ich Schwarz getragen hätte. Also ist das für meine Mutter", so Meher Tatna.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema