Unterhaltung

Nach Zusammenbruch am Set "Better Call Saul"-Star "wird wieder"

imago0093691217h.jpg

Wurde am Dienstag nach einem Kollaps umgehend ins Krankenhaus geliefert: Bob Odenkirk.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

Nach seinem Zusammenbruch am Set von "Better Call Saul" befindet sich US-Schauspieler Bob Odenkirk in einem "stabilen Zustand". Der Grund für seinen Kollaps sollen Herzprobleme gewesen sein. Der 58-Jährige bleibt daher vorerst im Krankenhaus.

Schauspieler Bob Odenkirk befindet sich nach seinem Zusammenbruch am Set der Serie "Better Call Saul" weiterhin in einem Krankenhaus in New Mexico. Er sei "in stabilem Zustand", erklärte nun ein Sprecher. Der 58-Jährige war während der Dreharbeiten der sechsten und letzten Staffel der TV-Show kollabiert.

"Wir können bestätigen, dass Bob sich nach einem Zwischenfall in Zusammenhang mit seinem Herz in einem stabilen Zustand befindet", zitiert "The Hollywood Reporter" aus einem Statement des Teams. "Er und seine Familie möchten sich bei den großartigen Ärzten und Krankenschwestern bedanken, die sich um ihn kümmern, sowie bei Cast, Crew und Produzenten, die an seiner Seite geblieben sind. Die Odenkirks möchten sich auch bei allen für die unterstützenden Botschaften bedanken und bitten um Privatsphäre, während Bob an seiner Genesung arbeitet." Bob Odenkirks Sohn Nate schrieb zudem auf Twitter: "Er wird wieder."

Zahlreiche Fans, darunter auch einige Hollywood-Stars, reagierten erleichtert auf das Update des 22-Jährigen. "Anchorman"-Regisseur Judd Apatow etwa sendete dem 58-Jährigen "Liebe" via Twitter. "King of Queens"-Darsteller Patton Oswald antwortete mit Dutzenden Herz-Emojis auf Nate Odenkirks Tweet.

Zuvor hatte Odenkirks ehemaliger "Breaking Bad"-Kollege Bryan Cranston seine Follower bereits über Instagram gebeten, sich "heute einen Moment Zeit" zu nehmen, "um an Bob Odenkirk zu denken und ihm positive Gedanken und Gebete zu schicken". Zu einem gemeinsamen Foto schrieb Cranston, die Nachricht über den Zusammenbruchs seines Freundes habe ihn stark "beunruhigt".

Odenkirk, der Star des "Breaking Bad"-Spin-offs, war am Dienstag beim Dreh in Albuquerque, New Mexico, zusammengebrochen. Crewmitglieder seien sofort zur Stelle gewesen und hätten einen Krankenwagen gerufen, so "The Hollywood Reporter". Unter Berufung auf Insider berichtet das Branchenportal, dass die Produktion der letzten "Better Call Saul"-Staffel zum Zeitpunkt von Odenkirks Zusammenbruch etwas mehr als zur Hälfte abgeschlossen gewesen sei.

Die sechste Staffel der Serie sollte ursprünglich in diesem Jahr starten. Wegen der Corona-Pandemie verzögerte sich die Produktion jedoch, sie soll nun voraussichtlich 2022 zu sehen sein. Die Rolle des Saul Goodman spielte Odenkirk schon in "Breaking Bad", die Figur machte ihn international bekannt.

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.