Unterhaltung

Investor aus "Höhle der Löwen" Carsten Maschmeyer an Hautkrebs erkrankt

99710345.jpg

Kann derzeit nicht an den Dreharbeiten zu "Die Höhle der Löwen" teilnehmen: Carsten Maschmeyer.

(Foto: picture alliance / Caroline Seid)

Schock-Diagnose für Carsten Maschmeyer: Bei dem bekannten Investor wird Hautkrebs nachgewiesen. Der Finanzunternehmer bleibt optimistisch und bedankt sich bei seiner Familie für die Unterstützung. Die Dreharbeiten für die neue Staffel seiner Gründershow müssen vorerst verschoben werden.

Carsten Maschmeyer aus der Gründershow "Die Höhle der Löwen" ist an weißem Hautkrebs erkrankt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf das Büro des Investors. An der Nase Maschmeyers sei eine bösartige Veränderung der Haut festgestellt worden. Das Basaliom sei bereits entfernt worden, heißt es.

Die Operation sei zwar gut verlaufen und die Heilungschancen stünden sehr gut, dennoch muss der Finanzunternehmer laut der Zeitung bis Mitte März alle Termine verschieben, darunter auch Dreharbeiten für die aktuelle Staffel der Gründershow bei Vox.

Maschmeyer bleibt optimistisch: "Ich behalte meine positive Geisteshaltung und bin dankbar, dass meine Familie seit der Diagnose so intensiv für mich da ist. Viele Menschen trifft eine Krebserkrankung deutlich härter. Auch sie müssen ihr Schicksal meistern und viele von ihnen müssen viel schwerere Wege gehen. Vor ihnen habe ich höchsten Respekt", sagte Maschmeyer, der bereits aus der Klinik entlassen wurde, der "Bild".

Quelle: ntv.de, uzh