Unterhaltung

Leuchtfeuer der Menschlichkeit Doku über Sidney Poitier - Ikone, Bürgerrechtler, Hollywood-Star

sp.jpeg

sp.jpeg

(Foto: FilmMagic, Paul Archuleta)

Sidney Poitier war ein Pionier, eine menschliche Naturgewalt. Der Dokumentarfilm mit dem schlichten Titel "Sidney" ehrt einen Mann, der weit über seinen Tod hinaus ein Leuchtfeuer und eine Säule der Integrität bleiben wird.

Sidney Poitier war 94 Jahre alt, als er im Januar 2022 in Los Angeles starb. Sein Leben war geprägt von beruflichen wie persönlichen Erfolgen und Niederlagen. Sein Oscar-Gewinn 1964 als "Bester Hauptdarsteller" für das Comedy-Drama "Lilien auf dem Felde" wird auf ewig in die Annalen der Filmgeschichte eingebrannt sein.

Als er 1967 im Film "In der Hitze der Nacht" in der Rolle des Polizisten Virgil Tibbs den rassistischen Baumwollfarmer Eric Endicott (Larry Gates) ohrfeigte, schallte diese Ohrfeige um den gesamten Erdball. Der Dokumentarfilm "Sidney" - zu streamen bei Apple TV+ - widmet sich einem Mann, der weitaus mehr war als ein kultureller Faden zwischen den Ethnien. Sidney Poitier war und ist ein Leuchtfeuer für Integrität und Menschlichkeit.

Eine ausführliche Kritik zu "Sidney" von Ronny Rüsch und Axel Max - jetzt in einer neuen Folge des ntv-Podcasts "Oscars & Himbeeren". Außerdem dabei: die umstrittene Serie "Dahmer - Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer", der Kult-Klassiker "Rumble Fish" sowie der Netflix-Film "Lou".

"Oscars & Himbeeren" - der ntv-Podcast - wo sich jeden Freitag alles rund um Streaming-Dienste wie Netflix, RTL+, Amazon Prime & Co. dreht.

"Oscars & Himbeeren"

Immer freitags präsentiert Ronny Rüsch "Oscars & Himbeeren", den ntv-Podcast rund ums Streamen. Informativ. Unterhaltsam. Kompakt. In der ntv-App, bei RTL+ Musik, Spotify und Apple Podcasts.

Quelle: ntv.de, chr

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen