Unterhaltung

Zeitplan durcheinandergebracht Fan verklagt Madonna

imago91876177h.jpg

Wer Madonna live sehen will, muss tief in die Tasche greifen und lange wach bleiben.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Madonna gibt im Dezember ein Konzert in Florida und kündigt jetzt schon an, dass sie sich verspäten wird. Deswegen möchte einer ihrer Fans nun sein Geld zurück. Er hat beim Bundesgericht von Miami Klage gegen die Queen of Pop eingereicht.

Am 17. November wird Madonna im Rahmen ihrer "Madame X"-Tour im Fillmore Miami Beach im US-Bundesstaat Florida spielen. Eigentlich sollte die Show um 20:30 Uhr beginnen, doch verschob die Sängerin den Start jetzt einfach schon mal um zwei Stunden nach hinten. Einen Fan regt das so sehr auf, dass er dagegen nun gerichtlich vorgeht.

*Datenschutz

Der Mann namens Nate Hollander hat sogar eine Sammelklage initiiert, denn er findet es unzumutbar, zwei Stunden länger warten zu müssen und demnach auch zwei Stunden später erst wieder zu Hause zu sein. "Kartenkäufer müssen am nächsten Tag arbeiten oder zur Schule gehen, was sie daran hindert, ein Konzert zu besuchen, das erst um 1 Uhr in der Nacht endet", heißt es laut US-Promiportal "Page Six" in der beim Bundesgericht in Miami Dade County eingereichten Klage.

Drei Tickets für 900 Euro

Insgesamt soll Hollander für drei Tickets mehr als 1000 Dollar ausgegeben haben, also umgerechnet über 900 Euro. Den Wert der Karten sieht er durch die Verschiebung der Startzeit geschmälert, denn das mache einen Weiterverkauf quasi unmöglich. Er wirft der 61-jährigen Queen of Pop des Weiteren vor, sich immer wieder zu ihren Shows zu verspäten. Wohl auch der Grund dafür, dass sie die Startzeit für die nächsten Konzerte schon im Vorfeld angepasst hat. Und auch Veranstalter Live Nation sieht sich mit einer Klage von Hollander konfrontiert. "Page Six" hat beim Management von Madonna nachgefragt, eine Antwort blieb jedoch bislang aus.

Karten für die "Madame X"-Tour kosten zwischen 50 und 680 Euro. Mit 276 Euro pro Ticket liegt das deutlich über dem Durchschnitt aller bisherigen Madonna-Touren. Früher schlugen die Karten laut "Billboard" im Schnitt mit 104 Euro zu Buche. Ein Grund für die hohen Preise ist das Format der aktuellen Tour. Statt in großen Arenen aufzutreten, werden die Shows in kleineren Locations wie Opernhäusern oder Theatern abgehalten. 

Quelle: n-tv.de, nan