Unterhaltung

"Eine Verkündung" Hat Xavier Naidoo Angst vor Impf-Zombies?

Der Sänger Xavier Naidoo. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Archiv

Droht uns allen eine Zombie-Apokalypse? Für Xavier Naidoo vorstellbar.

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Archiv)

Xavier Naidoo hängt schon seit geraumer Zeit verschiedenen Verschwörungsszenarien an und scheint längst in die Welt des Messenger-Dienstes Telegram abgetaucht zu sein. Nun ist ihm offenbar etwas aufgefallen, das nicht nur einen völlig neuen Blick auf legendäre Zombiefilme wie "Dawn of the Dead" wirft ...

Xavier Naidoo machte zuletzt Schlagzeilen, weil Veranstalter Konzerte mit ihm absagten oder es zumindest versuchten, nachdem er immer wieder unterschiedliche Verschwörungstheorien verbreitet hatte. Seither trifft man den ehemaligen Sohn Mannheims und QAnon-Gläubigen am ehesten bei Telegram. Und eben hier hat er mit seinen 105.000 Followern nun eine neue Sorge geteilt, die er offenbar in Hinblick auf die Corona-Impfungen hat.

In seinem Kanal bei dem Messenger-Dienst finden sich zahlreiche Informationen oder auch Desinformationen rund um das Thema Covid. So wird die Existenz des Virus geleugnet oder die aktuelle Politik als Diktatur bezeichnet. Auch Holocaust-Relativierungen sind keine Seltenheit.

Immer wieder gibt es dort persönliche Audionachrichten des Sängers, und in einer solchen beschreibt der 50-Jährige jetzt seine Theorie, den Menschen werde etwas gespritzt, das sie in nicht allzu ferner Zukunft in Zombies verwandeln könnte. In Untote, wie man sie sonst nur aus Horrorstreifen wie "Dawn of the Dead" oder der Serie "The Walking Dead" kennt.

"Extrem abwegig oder verrückt"

Naidoo, der sich in seinem Kanal selbst "Der N**** aus Kurpfalz" nennt, leitet seine Ausführungen damit ein, dass es "extrem abwegig oder verrückt" klinge. Und das tut es dann tatsächlich. Er habe sich, wohl zu Recherchezwecken, extra "The Dead Don't Die" von Regisseur Jim Jarmusch - eine Zombie-Komödie - angeschaut. "Es wundert mich schon, warum Hollywood schon so viele Jahre, jetzt Jahrzehnte, diese Filme produziert", sagt er nachdenklich. Er glaube, dass "da dann doch irgendeine Botschaft drinstecken soll. Eine Verkündung."

Mehr zum Thema

Dass es etwas Ansteckendes sei, denke er nicht, sondern, "dass man in diese Menschen irgendetwas injiziert, das sie in etwas verwandelt, das ähnlich daherkommt wie in diesen Filmen". An die Apokalypse glaube er zwar inzwischen nicht mehr, erklärt er weiter, aber er glaube "an ein Script, an das sich gewisse Parteien halten und das sie ausführen".

Um seine Theorie zu untermauern, führt Xavier Naidoo Videos aus den USA ins Feld, die Menschen auf Designerdrogen wie Badesalz oder Cloud 9 in Zombie-gleichen Zuständen zeigen. Vielleicht habe man da schon "die ersten Versuchsratten aus dem Labor gelassen, um die Lage zu checken". Seine Follower halten das offenbar für nachvollziehbar, immerhin habe die Impfung bei vielen ja auch schon zum "Verlust von Spiritualität" geführt wie sich seit Start der Impfkampagne Unfälle in auffallendem Maße vermehrt hätten.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen