Unterhaltung

"Ich finde sie schon ganz toll" Ist Menderes verliebt?

imago78399902h.jpg

Hören wir da etwa Schmetterlinge in seinem Bauch fliegen? Menderes Bagci.

(Foto: imago/Future Image)

Bisher ist Menderes Bagci der Mann der drei großen D: DSDS-Inventar, Dschungelkönig und Dauersingle. Doch zumindest am dritten Status könnte sich etwas ändern. Bei einem Videodreh kommt er einer Frau näher. Wird sie seine neue Freundin? Wie schön wäre es, wenn wir das noch erleben dürften.

Irgendwie muss man Menderes Bagci einfach gern haben. Bei seinen Auftritten bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) nach dem Und-jährlich-grüßt-das-Murmeltier-Motto mag man ihn noch belächelt haben. Doch spätestens seit er im Dschungelcamp sein Herz ausschüttete, über seine schwierige Kindheit, seine Krankheit und seine Schüchternheit sprach, ehe ihn die Zuschauer zu ihrem Dschungelkönig krönten, hat man einen anderen Blick auf den mittlerweile 34-Jährigen.

*Datenschutz

Umso mehr leidet man mit, wenn es um Menderes' leidvolle Geschichte als Dauersingle geht. Doch siehe da: Womöglich geht zumindest diese ja bald zu Ende. Jedenfalls hat Menderes beim Videodreh zu seinem neuen Song "Wir feiern den Sommer" eine Frau kennengelernt. Elena heißt sie. Und wenn man Menderes dabei zuhört, wie er über sie spricht, kann man zwischen den Zeilen durchaus die Flügelschläge der Schmetterlinge in seinem Bauch hören.

"Man sollte nie 'Nie' sagen"

"Ich finde sie schon ganz toll. Sie ist sehr lustig drauf und sehr sympathisch. Wir hatten eine sehr tolle Zeit", gerät Menderes im Interview mit RTL ins Schwärmen. Und er legt nach: "Sie ist immer sehr positiv eingestellt. Lacht viel. Ich bin ja so der Mensch, ich lache nicht so viel." Doch Elena hat hier offenbar so einiges bei ihm bewirkt: "Da gab es so Momente, wo sie einen auch so zum Lachen gebracht hat."

Momentan sehe er das Verhältnis zu Elena noch "auf freundschaftlicher Basis", erklärt Menderes. Und man solle die Dinge ja "langsam angehen lassen". Zugleich jedoch räumt er ein: "Man sollte nie 'Nie' sagen. Man sollte es nicht komplett ausschließen."

Wo er Recht hat, hat er Recht. Und offenbar hat Menderes es auch gewagt, mal etwas mutiger voranzuschreiten. RTL jedenfalls verriet er, dass er Elena inzwischen noch ein weiteres Mal besucht habe - bei ihrer Arbeit in Berlin. Vielleicht folgt darauf nun ja auch noch das eine oder andere private Treffen, bei dem sich die "freundschaftliche Basis" weiter ausbauen lässt. Menderes, wir wünschen es dir!

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema