Unterhaltung

"Das ist real" Jennifer Aniston zeigt Freund mit Covid-19

56078063.jpg

Warnt eindringlich davor, Covid-19 auf die leichte Schulter zu nehmen: Jennifer Aniston.

(Foto: picture alliance / dpa)

Viele Hollywoodstars haben sich bereits in die Diskussion um das Coronavirus eingeschaltet. Ihr Appell: Nehmt es ernst, haltet euch an die Schutzmaßnahmen und tragt eine Maske. Nun greift Jennifer Aniston zu einem drastischen Mittel, um die Menschen wachzurütteln.

Egal, ob Arnold Schwarzenegger, Tom Hanks oder Sängerin Pink - sie alle wenden sich schon nahezu regelmäßig an die Öffentlichkeit, um die Menschen in der Corona-Pandemie zu sensibilisieren. Dabei wissen zumindest Hanks und Pink durchaus, wovon sie sprechen. Sie haben schließlich beide bereits eine Covid-19-Erkrankung durchlitten und hinter sich gebracht.

*Datenschutz

Jennifer Aniston wiederum ist - nach allem, was wir wissen - bislang von einer Infektion mit dem Coronavirus verschont geblieben. Dennoch ist es auch ihr ein Anliegen, an ihre Mitmenschen in der Krise zu appellieren. Und das aus gutem Grund, wie die Schauspielerin nun mit einem drastischen Post auf ihrer Instagram-Seite deutlich macht.

So veröffentlichte die 51-Jährige ein Foto eines mittelalten Mannes, der im Krankenhaus liegt. Seine Augen sind geschlossen, er ist an einen Beatmungsschlauch und diverse andere Zuleitungen zu seinem Körper angeschlossen.

"Tragt eine verdammte Maske"

Zu dem Bild schreibt Aniston: "Das ist unser Freund Kevin. Er ist komplett gesund, hat nicht eine Vorerkrankung. Das ist Covid. Das ist real."

Der Hollywoodstar ergänzt: "Wir können nicht so naiv sein, zu denken, dass wir dem entkommen könnten. Wir wollen, dass dies aufhört, oder? Dann gibt es eine Sache, die wir tun können: Bitte tragt eine verdammte Maske."

Aniston appelliert an die Leser, an die zu denken, die sich bereits mit dem "schrecklichen Virus" infiziert hätten. "Tut es für eure Familie. Tut es vor allem für euch selbst. Covid betrifft alle Altersgruppen", fügt sie hinzu.

Schließlich gibt sie noch ein Update zum aktuellen Zustand ihres Freundes Kevin. "Dieses Foto wurde Anfang April gemacht. Gott sei Dank hat er es inzwischen fast überstanden", schreibt Aniston. Binnen nicht einmal zwölf Stunden heimste der Post knapp vier Millionen "Gefällt mir"-Klicks ein. Bleibt nur noch zu hoffen, dass die Nutzer Anistons Worte auch beherzigen.

Quelle: ntv.de, vpr