Unterhaltung

Kurz nach "Let's Dance"-Aus John Kelly trauert um Schwiegervater

imago91111727h.jpg

John Kelly betrauert den Tod des Vaters seiner Ehefrau.

(Foto: imago images/Eibner)

Erst pausiert John Kelly als Kandidat bei "Let's Dance", dann steigt er ganz aus. Die Corona-Krise und ein Krankheitsfall in der Familie sollen der Grund dafür gewesen sein. Das bestätigt nun wohl der Tod von Kellys Schwiegervater.

Mitte März nahm sich Kandidat John Kelly eine Auszeit von der RTL-Show "Let's Dance", ehe er kurz darauf komplett aussteig. Zunächst heiß es nur, es gebe einen Krankheitsfall in der Familie sowie einen "Notfall" in seinem direkten Umfeld. Dann wurde bekannt, dass Kellys Ehefrau Maite Itoiz einen Zusammenbruch erlitten hatte. Grund dafür war die Erkrankung ihres Vaters in Spanien. Nun ist er gestorben.

Das wird durch einen Post auf Kellys Instagram-Account klar. Dort schreibt der 53-jährige Musiker zu einem Video des Schwiegervaters Carlos Itoiz, der eine Allee entlang geht, er sei friedlich eingeschlafen. "Mögest du eine wundervolle neue Reise antreten, in der immer Liebe in deinem Herzen ist. Von ganzem Herzen danke ich dir für eine lange Liste wunderbarer Dinge. Ich habe das Gefühl, dass wir uns irgendwo auf dem Weg wiedersehen."

Panikattacken wegen Corona-Krise

Im März war Carlos Itoiz ins Krankenhaus eingeliefert worden, sein Zustand habe sich seitdem allerdings nicht verbessert, erklärte Kelly bereits im Statement zu seinem freiwilligen "Let's Dance"-Abschied. "Weder Maite noch ihre Mutter durften ihn aufgrund der strengen Corona-Maßnahmen im Krankenhaus besuchen." Das soll eben auch zum emotionalen Zusammenbruch und den Panikattacken seiner Frau geführt haben.

John Kelly ist Teil der berühmten Kelly Family und hat vier Halb- und sieben Vollgeschwister. Er spielte in der Band Schlagzeug und Gitarre. Seit 2001 ist er mit der spanischen Sopranistin und Produzentin Maite Itoiz verheiratet. Seit drei Jahren tritt Kelly wieder mit seinen Geschwistern als The Kelly Family auf.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen