Unterhaltung

Statement zu Fremdgehgerüchten Justin Timberlake: "Bereue mein Verhalten"

imago83029333h.jpg

"Ich hätte es besser wissen müssen": Justin Timberlake.

(Foto: imago images/MediaPunch)

Das ist wirklich ungewöhnlich. Zumeist sitzen Prominente Gerüchte um ihr Liebesleben einfach aus. Doch für Justin Timberlake scheint der Druck nach den kompromittierenden Fotos mit seiner Schauspielkollegin Alisha Wainwright zu groß geworden zu sein. Er tritt die Flucht nach vorne an.

Als Justin Timberlake vor rund zwei Wochen die britische Zeitung "The Sun" aufgeblättert hat, hat er vermutlich die Hände vor dem Gesicht zusammengeschlagen: "Mist, wie konnte mir das passieren?" Doch wahrscheinlich hat er danach darauf gehofft, dass die Paparazzi-Fotos, die ihn äußerst innig mit seiner Schauspielkollegin Alisha Wainwright zeigten, früher oder später in Vergessenheit geraten würden. Aber Pustekuchen! Die Fremdgehgerüchte wollten in den vergangenen Tagen einfach nicht verstummen.

Nun, knapp einen halben Monat nach der Veröffentlichung der kompromittierenden Aufnahmen, hat es der 38-Jährige offenbar nicht länger ausgehalten. Auf seiner Instagram-Seite postete er ein offenherziges Statement, in dem er zu dem Geturtel mit Wainwright und den Spekulationen um sein Verhältnis zu ihr Stellung nimmt.

Entschuldigung bei Frau und Familie

"Ich halte mich so weit wie möglich von Klatsch fern", beginnt Timberlake, der seit 2012 mit Hollywood-Star Jessica Biel verheiratet ist und mit ihr einen 2015 geborenen Sohn hat, seine Nachricht. "Aber ich glaube, für meine Familie ist es wichtig, die jüngsten Gerüchte anzusprechen, die die Menschen, die ich liebe, verletzen."

Vor ein paar Wochen habe sein Urteilsvermögen versagt, "aber lasst mich klarstellen - zwischen mir und meinem Co-Star ist nichts passiert", schreibt Timberlake weiter und ergänzt: "Ich habe in dieser Nacht viel zu viel getrunken und ich bereue mein Verhalten. Ich hätte es besser wissen müssen. Dies ist nicht das Vorbild, das ich für meinen Sohn sein möchte. Ich entschuldige mich bei meiner großartigen Frau und Familie, dass ich sie in eine so peinliche Situation gebracht habe, und ich konzentriere mich darauf, der beste Ehemann und Vater zu sein."

Ist jetzt Ruhe im Karton?

Auf den Fotos, die "The Sun" veröffentlicht hatte, waren Timberlake und Wainwright auf dem Balkon einer Bar in New Orleans zu sehen. Die beiden hielten Händchen. Wainwright legte ihre Hand auf sein Knie. Gemeinsam mit Timberlake arbeitet die Schauspielerin gerade an dem Football-Film "Palmer".

Auch ein Sprecher der 30-Jährigen hat die Fremdgehgerüchte bereits dementiert: "Diese Spekulationen haben absolut keine Berechtigung. Sie arbeiten derzeit gemeinsam an einem Projekt. Mitglieder des Casts und der Crew waren alle zusammen", sagte er laut "People"-Magazin. Ob nun wohl wieder Ruhe in die Gerüchteküche um Timberlake einkehrt?

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.