Unterhaltung

Rammstein mit Album-Coup "Layla" ist erfolgreichster Song von 2022

308455673.jpg

Trotz Sexismus-Debatte schafften es das Schlager-Duo DJ Robin & Schürze mit "Layla" bis in den "ZDF Fernsehgarten".

(Foto: picture alliance/dpa)

Oft werden "Ballermann"-Hits von einem erlauchten Kreis eingefleischter Fans gefeiert. Beim Partysong "Layla" ist es in diesem Jahr anders. Mehr als 140 Millionen Mal wird der Song gestreamt - und polarisiert mit seinem Text. Das erfolgreichste Album des Jahres liefert die Band Rammstein ab.

Zum zweiten Mal in der Geschichte der deutschen Jahrescharts haben es Rammstein auf den ersten Platz der Alben geschafft. "Zeit" setzte sich in der Bilanz der vergangenen 52 Wochen "mit einem gigantischen Vorsprung" gegen Werke von Stars wie Taylor Swift, Harry Styles, Die Toten Hosen, Kontra K, Ed Sheeran, Roland Kaiser und Adele durch, wie GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts mitteilte.

Bei den Singles landete "Layla" von DJ Robin & Schürze auf Platz eins. "Neun Wochen an der Chartspitze, Sommerhit des Jahres, Dreifach-Gold-Status, über 143 Millionen Streams", heißt es in einer GfK-Mitteilung. "Wenn uns das am Anfang des Jahres jemand gesagt hätte, hätten wir beide nur den Kopf geschüttelt. Das Jahr war auf jeden Fall megagrandios", sagte Partyschlagersänger Schürze.

Spätestens im Sommer muss Schürze und seinem Kompagnon DJ Robin irgendwann klar geworden sein, was sie da abgeliefert haben. Eine Debatte um sexistische Inhalte im Text von "Layla" machten den Song im Juli zu einem der großen Themen der Republik. Die Macher planten dann gar eine kindertaugliche Version des Songs.

Platz zwei bei den Singles belegt die britische Band Glass Animals (mit dem schon 2020 veröffentlichten Song "Heat Waves"), gefolgt von Deutsch-Rapper Luciano ("Beautiful Girl"), der US-Sängerin Gayle ("abcdefu") und dem Briten Ed Sheeran ("Shivers").

Rammstein hinderte bei der Alben-Wertung Helene Fischer daran, zum sechsten Mal das Album des Jahres abzuliefern. Die 38-Jährige landete zum zweiten Mal in Folge auf Platz zwei. 2021 hatte die Band Abba mit ihrem Comeback-Album "Voyage" die Sängerin überflügelt und das im Oktober 2021 erschienene Fischer-Werk "Rausch" auf den zweiten Platz verwiesen. Abba kam im Jahr 2022 jetzt noch auf Platz drei.

Laut GfK Entertainment landete das Rammstein-Album "in der ersten Woche dank über 160.000 verkaufter Einheiten den besten Start eines nationalen Werks der vergangenen drei Jahre". Inzwischen habe sich die elfte Nummer-eins-Platte der Rockband über 340.000 Mal verkauft. "Es ist mit fünf Wochen das am längsten an der Spitze platzierte Album des Jahres." Außerdem sei es 2022 mit 19 Wochen die am häufigsten in den Top 10 vertretene Scheibe gewesen.

Quelle: ntv.de, mpe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen