Unterhaltung

Kommt schon, disst mich! Maschmeyer lobt 10.000 Euro aus

S1_StartUp_CarstenMaschmeyer.jpg

Kontert die Kritik an seiner neuen TV-Show lässig: Carsten Maschmeyer.

(Foto: Sat.1 / Morris Mac Matzen)

Für seine neue Gründer-Show "Start Up!" musste sich Carsten Maschmeyer einige Kritik gefallen lassen. Jetzt schlägt der Unternehmer kreativ zurück. Für den bissigsten Kommentar zu seinem TV-Einsatz verspricht er eine Belohnung.

Man kann den Spieß auch einfach mal umdrehen. Das dachte sich wohl Milliardär Carsten Maschmeyer, der nun eine etwas ungewöhnliche Belohnung ausgerufen hat.

*Datenschutz

Wer am Mittwochabend zu seiner Sat.1-Show "Start Up!" bei Twitter den bissigsten Kommentar absetze, bekomme von ihm 10.000 Euro Preisgeld, gab er bekannt. Die Aktion läuft unter dem Hashtag #RoastCM, was soviel bedeutet wie "Grill den Maschmeyer".

Er freue sich schon jetzt auf die "kreativ-bissigen Beiträge" über ihn und die Sendung, schrieb der 58-Jährige in einem Tweet. In einer weiteren Twitter-Nachricht schob der Ehemann von Schauspielerin Veronica Ferres jedoch noch hinterher, dass er schon differenziere: "Bissiger Spott" habe für ihn nichts mit "hirnlosem Hass" zu tun. "Keine Manieren, keine Chance aufs Geld", so Maschmeyer.

Rückkehr mit "Die Höhle der Löwen"

*Datenschutz

Mit dem Aufruf zum Twitter-Bashing reagiert der Unternehmer ziemlich souverän auf die Kritik der vergangenen Wochen an ihm und seiner neuen Show. Vor allem in den sozialen Netzwerken ergoss sich einiges an Spott über seine Performance, aber auch über das Format an sich. In der Sendung präsentieren verschiedene Gründer ihre Ideen. Am Ende will Maschmeyer einem von ihnen mit einer Investition in Höhe von einer Million Euro unter die Arme greifen.

Deutlich positivere Erfahrungen hat der Geschäftsmann in der Vergangenheit mit einer anderen Gründer-Show gemacht, in der er seit der dritten Staffel mitwirkt: "Die Höhle der Löwen" läuft seit 2014 erfolgreich bei Vox.

Die Sendung kehrt auch in diesem Jahr mit einer weiteren Ausgabe zurück. Dort wird Maschmeyer bei der Bewertung von Start-up-Unternehmen von seinen Kollegen und Kolleginnen Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl sowie Judith Williams, zeitweise vertreten durch Georg Kofler, unterstützt.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema