Unterhaltung

Erster Trailer vorgestellt "Matrix" feiert nach 18 Jahren Comeback

imago0098343873h.jpg

"Matrix" ist längst Kult - nun erhält der Film eine weitere Fortsetzung.

(Foto: imago images/Everett Collection)

Wir schreiben das Jahr 1999. Kurz vor der Jahrtausendwende schreibt ein Science-Fiction-Epos Filmgeschichte: "Matrix". Es folgen noch zwei Fortsetzungen, die jedoch weniger bahnbrechend sind. Dann herrscht 18 Jahre lang Funkstille. Nun jedoch kehrt "Matrix" zurück.

Es ist offiziell: Der vierte Teil der Filmreihe "Matrix" wird "The Matrix: Resurrections", zu Deutsch etwa "Wiederauferstehungen" heißen. Das wurde im Rahmen des Branchentreffens CinemaCon in Las Vegas enthüllt. Entsprechende Spekulationen gab es allerdings bereits seit Februar, nachdem eine Stylistin des Films aus Versehen eine Dankeskarte mit dem Titel auf Instagram gepostet hatte.

Auf der CinemaCon wurde zudem ein Trailer gezeigt, der einen ersten Einblick in den neuen Film gibt. Veröffentlicht ist der Clip noch nicht, dafür aber nacherzählt. So berichtet "Entertainment Weekly", dass Keanu Reeves in der Eröffnungssequenz in seiner Rolle als Neo seinen Therapeuten, gespielt von Neil Patrick Harris, fragt: "Bin ich verrückt?". Dieser Antwortet: "Wir benutzen dieses Wort hier nicht."

Die blauen Pillen sind zurück

In einer weiteren Szene treffen Neo und Trinity, wieder gespielt von Carrie-Anne Moss, in einem Café aufeinander, scheinen sich aber nicht aneinander zu erinnern. "Kennen wir uns?", fragt Trinity. Des Weiteren sieht man Neo, wie er Pillen schluckt und sich selbst im Spiegel betrachtet, dazu läuft "White Rabbit" von Jefferson Airplane. Auch die blauen Pillen, die im ersten Teil dafür standen, unwissend in der Matrix weiterzuleben, sind wieder da.

Zudem erscheint eine blauhaarige Frau, die Neo sagt, er müsse ihr folgen, wenn er die Wahrheit erfahren wolle. Auch Fans von Action- und Kampfszenen kommen auf ihre Kosten. "Entertainment Weekly" beschreibt "Spring-, Dreh-, Zeitlupen-Kampfkünste und der Schwerkraft trotzende Akrobatik".

Kinostart im Dezember

Mehr zum Thema

"Matrix: Resurrections" ist die erste Fortsetzung der Filmreihe seit 18 Jahren. Regie führt Lana Wachowski, diesmal ohne ihre Schwester Lilly. Stars wie Priyanka Chopra Jonas und Christina Ricci gehören zum Cast des neuen Films, der am 22. Dezember in die Kinos kommen soll.

Der schlicht "Matrix" betitelte Ursprungsfilm stammt aus dem Jahr 1999 und sorgte seinerzeit für Begeisterungsstürme. Die beiden 2003 veröffentlichten Fortsetzungen "Matrix Reloaded" und "Matrix Revolutions" stießen dagegen nur noch auf ein geteiltes Echo. Umso größer dürfte die Spannung sein, ob Teil vier Publikum, Kritiker und Kritikerinnen wieder voll überzeugen kann.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen