Unterhaltung
Harry und Meghan lernten sich im Sommer 2016 kennen. Am Samstag geben sie sich das Ja-Wort.
Harry und Meghan lernten sich im Sommer 2016 kennen. Am Samstag geben sie sich das Ja-Wort.(Foto: dpa)
Donnerstag, 17. Mai 2018

Wer führt die Braut zum Altar?: Meghans Vater kommt nicht zur Hochzeit

Meghan Markles Familie hat zurzeit einfach kein Glück. Ihr Vater erlitt einen Herzinfarkt und kann definitiv nicht am Samstag zu ihrer Hochzeit mit Prinz Harry kommen, bestätigt Meghan offiziell. Und auch von ihrer Halbschwester bekommt sie keine guten Nachrichten.

Zwei Tage vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry hat Meghan Markle bestätigt, dass ihr Vater Thomas Markle nicht zu dem Großereignis in Windsor kommen kann. "Traurigerweise wird mein Vater nicht an unserer Hochzeit teilnehmen", schrieb Markle in einer für das Königshaus ungewöhnlich persönlichen Mitteilung. Grund dafür sei die Gesundheit des 73-Jährigen. "Ich habe mich immer um meinen Vater gesorgt und ich hoffe, man kann ihm den Raum geben, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren", so Markle.

Datenschutz

Zugleich dankte Meghan allen, die "Botschaften der Unterstützung" an sie und Harry gerichtet hätten. Diese ließ Meghan wissen, "wie sehr Harry und ich uns darauf freuen, unseren besonderen Tag mit Ihnen am Samstag zu teilen". Meghans in Mexiko lebender Vater war gestern am Herz operiert worden. Den Eingriff hat der 73-Jährige gut überstanden, berichtet das Promi-Portal "TMZ". Bei der OP wurden ihm drei Stents eingesetzt.

Vorher hatte es Wirbel um gestellte Paparazzi-Fotos von Thomas Markle gegeben, die er trotz der Bitten des Kensington-Palastes um Diskretion von sich hatte machen lassen. Vor wenigen Tagen erlitt Markle Senior laut "TMZ" dann einen Herzinfarkt. In den vergangenen Tagen hatte er sich widersprüchlich zu seiner Teilnahme an der Hochzeit geäußert, bevor ihn die Herz-OP zur Absage zwang.

Video

Unklar ist, wer nun die Rolle von Thomas Markle übernimmt. Eigentlich hätte er seine Tochter zum Altar führen sollen. Britische Medien tippen auf ihre Mutter, Doria Ragland. Die 61-jährige ist von Thomas Markle geschieden. Die Yogalehrerin und Sozialarbeiterin kam schon gestern in London an. Sie wird Meghan am Samstag vom Hotel zu Schloss Windsor begleiten. Möglich ist auch, dass Meghan den Weg alleine zurücklegt, oder von einem Freund oder einem Mitglied der Königsfamilie begleitet wird.

Nicht nur Meghans Vater geht es gerade nicht gut: Auch ihre Halbschwester Samantha Grant muss zurzeit medizinisch betreut werden. Sie hatte laut Medienberichten einen Autounfall und ist ins Krankenhaus eingeliefert worden. "TMZ" berichtet, sie habe sich bei dem Unfall womöglich den Fußknöchel und das Knie gebrochen. Auslöser für den Unfall waren nach Angaben ihres Freundes eine größere Gruppe von Paparazzi.

Diese sollen sich an einer Mautstation in Florida vor seinem Auto positioniert haben. Als er ausweichen wollte, habe er eine Betonbarriere gerammt. Daraufhin sei Samantha gegen die Windschutzscheibe und danach auf den Boden des Autos gekracht. Grant, die im Rollstuhl sitzt, sei nicht in der Lage gewesen, aus eigener Kraft aufzustehen.

Quelle: n-tv.de