Unterhaltung

Einbrüche bei Rihanna und Puig Polizei nimmt Promi-Einbrecher in L.A. fest

40386a8136e8b771e44ec9b19318e0ad.jpg

Die Einbrecher passten einen Tag ab, an dem ihre Opfer wie Rihanna nicht zu Hause waren.

(Foto: AP)

In Los Angeles macht seit zwei Jahren eine Einbrecherbande bei Prominenten wie Rihanna, Nicki Minaj und Alanis Morisette fette Beute. Die Polizei glaubt nun, die Täter gefasst zu haben. Sie findet auch eine Liste, auf der künftige potenzielle Opfer vermerkt sind.

Die Polizei von Los Angeles hat im Zusammenhang mit Einbrüchen bei Prominenten in Hollywood und Umgebung vier Verdächtige festgenommen. Wie die Behörden mitteilten, besteht die Vermutung, dass die mutmaßlichen Täter zu einem Verbrecherring gehören, der sich auf Einbruchdiebstähle bei bekannten Sportlern, Schauspielern und Filmproduzenten spezialisiert hat. Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei Jugendliche - zwei von ihnen 19 und einer 18 Jahre alt - sowie die 34-jährige Mutter einer der drei.

Das Quartett wird verdächtigt, unter anderem Einbrüche bei der Popsängerin Rihanna und dem Baseball-Spitzensportler Yasiel Puig verübt zu haben. Gemäß einer von der Polizei beschlagnahmten Liste waren Diebstähle auch beim Basketball-Superstar LeBron James sowie bei den Schauspielern Viola Davis und Matt Damon vorgesehen. Die Polizisten stellten Handtaschen, Geldbörsen, Schmuck, Uhren und eine Schusswaffe sicher.

Lillian Carranza von der Polizei Los Angeles sagte, die Täter hätten sich vor ihren Einbrüchen in sozialen Medien darüber informiert, ob die Opfer nicht zu Hause oder beispielsweise auf Tournee waren. In den vergangenen zwei Jahren wurde bereits bei Rocksängerin Alanis Morissette, der Rapperin Nicki Minaj und der Sängerin und Schauspielerin Emmy Rossum eingebrochen.

Quelle: n-tv.de, jog/AFP

Mehr zum Thema