Unterhaltung

Großbritannien jubelt Prinz Harry und Meghan erwarten ein Baby

imago86027436h.jpg

Prinz Harry und seine schwangere Ehefrau Meghan sind gerade in Australien gelandet.

(Foto: imago/Matrix)

Im Frühling soll das erste Baby von Prinz Harry und Meghan zur Welt kommen. Das teilte der Kensington Palast mit. Die Freude bei den britischen Royal-Anhängern über diese Nachricht ist riesig.

Nach Prinzessin Eugenies Hochzeit Ende vergangener Woche nun auch noch das: Prinz Harry und seine Meghan werden zum ersten Mal Eltern. Das teilte der Kensington Palast mit.

*Datenschutz

"Ihre Königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Sussex, sind hoch erfreut, bekanntzugeben, dass die Herzogin von Sussex im Frühling 2019 ein Baby erwartet. Ihre Königlichen Hoheiten sind sehr dankbar für die Unterstützung, die sie seit ihrer Hochzeit im Mai von den Menschen auf der ganzen Welt bekommen haben und sind glücklich, die frohe Nachricht mit allen zu teilen."

Aktuell sind Harry und Meghan im Zuge ihrer ersten offiziellen Auslandsreise seit der Hochzeit in Australien unterwegs. Daheim aber bestimmt die Nachricht um Meghans Schwangerschaft sämtliche Schlagzeilen.

Bei besagter Eugenie-Hochzeit sollen die beiden das Geheimnis ihrer Verwandtschaft gegenüber gelüftet haben. Womöglich, weil das kleine Babybäuchlein an jenem Tag unter dem dunkelblauen Mantel Meghans kaum noch zu übersehen war.

Ein Graf oder eine Lady

Das Baby wird die Nummer sieben in der Thronfolge des britischen Königshauses und verweist Harrys Onkel Andrew, Herzog von York, auf Platz acht. Die Prinzessinnen Beatrice und Eugenie fallen damit auf Rang neun und zehn, während der Graf von Wessex, der jüngste Sohn von Elisabeth, die Top Ten komplett verlassen muss.

Es ist das Urenkelkind von Königin Elisabeth II. und dem Herzog von Edinburgh, das Enkelkind von Prinz Charles sowie der Neffe oder die Nichte von Prinz William und Kate und bekommt mit Prinz George und Prinz Louis zwei Cousins und mit Prinzessin Charlotte noch eine Cousine. Selbst wird es entweder den Titel Graf von Dumbarton oder Lady (Vorname) Mountbatten-Windsor tragen.

3d3b7f0240e297490e96420011fdc5da.jpg

Der aufmerksame Betrachter konnte schon am 12. Oktober ein Bäuchlein bei Meghan erkennen.

(Foto: dpa)

All das steht jetzt bereits fest. Nicht sicher aber ist, wie das Baby heißen wird. William und Kate haben sich für royale Namen für ihre Sprösslinge entschieden, doch wie gehen es Harry und Meghan an? Wird es eine Alice, eine Mary oder eine Elisabeth? Oder entsprechend ein James, ein Philip oder ein Frederick? Das lässt wieder viel Raum für Spekulationen, die Wettbüros in Großbritannien bekommen also erneut jede Menge zu tun.

Ebenso vermutlich das St. Mary's Hospital in Paddington. Hier kamen alle drei Kinder von Kate zur Welt, und auch Harry wurde 1984 an diesem Ort geboren. Sehr wahrscheinlich also, dass auch Meghan sich für den privaten Flügel dieser Einrichtung entscheiden wird.

Quelle: n-tv.de, nan