Unterhaltung

Was für ein Zirkus ... Prominente Spiegel-Show

AP_18048823114458.jpg

Hier gibt es das Outfit auch in Aktion zu bestaunen.

AP

Vorhang auf, meine Damen und Herren! Hier turnt ein Popstar vor dem Spiegel herum. Dreimal dürfen Sie raten, wer hier die Zirkusdirektorin spielt.

Für eine zackige Bühnen-Show braucht es ein knackiges Bühnen-Outfit - und genau so eins hat sich Rita Ora auch gesichert. Die Sängerin gibt die sexy Zirkusdirektorin im rot-schwarzen Glitzerensemble. Auf Instagram postete Ora mehrere Bilder von dem Look. Eins dürfte ihr besonders viel Aufmerksamkeit sichern.

*Datenschutz

Für die Aufnahme hat sich Ora an einen Spiegel gelehnt. Ihr Spiegelbild ist zu sehen, gleichzeitig nimmt ihr Hintern einen großen Teil des geposteten Bilds ein. Ganz schön sexy? Immerhin hat sie das scharfe Foto hinter einem Bild von ihren Bräunungsstreifen versteckt - man muss also schon minimalen Einsatz leisten, um in den Genuss der Kehrseiten-Perspektive zu kommen.

Für das spektakuläre Outfit gab es auch einen besonderen Anlass: Die Feierlichkeiten anlässlich des zehnten Jubiläums der Unabhängigkeit des Kosovo. Ora wurde in Pristina, der Hauptstadt des Landes, als Kind kosovo-albanischer Eltern geboren. Kurz nach ihrer Geburt war die Familie nach Großbritannien ausgewandert. 2015 war Ora von der damaligen Präsidentin Atifete Jahjaga zur Ehrenbotschafterin des Landes ernannt worden.

"Botschafterin und Freundin"

Diesem Titel machte Ora nun im Rahmen der Zehnjahresfeier alle Ehre. Sie gab vor Tausenden Zuschauern ein Openair-Konzert in Pristina und verkündete, sie sei begeistert, in ihrer Heimatstadt aufzutreten. Sie stehe vor dem Publikum als "Botschafterin und Freundin", zitiert etwa das britische Portal "Metro" die Sängerin.

Nach ihrem Auftritt traf Ora außerdem Kosovos Premierminister Ramush Haradinaj, um mit ihm - wie sie es formulierte - "die aufregende Zukunft unseres Landes zu besprechen". Während es sich bei diesem Treffen wohl um ein seriöses gehandelt haben durfte, war Ora später dann wieder zu Scherzen aufgelegt. Sie postete ein Video, das sie im Auto begleitet von einer Polizeieskorte zeigt. "Ich nenne es: Frauen, die Verantwortung tragen 2018", sagt die Sängerin grinsend. "Es ist die neue Bewegung. Wir sind gekommen, um zu bleiben."

*Datenschutz
*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema