Unterhaltung

Unter #WirBleibenZuhause Promis unterstützen Anti-Corona-Aktion

imago97280883h.jpg

Auch Matthias Schweighöfer unterstützt die Aktion von Jens Spahn.

(Foto: imago images/Tinkeres)

Das Bundesgesundheitsministerium wirbt mit der Aktion #WirBleibenZuhause für mehr Disziplin im Kampf gegen das Coronavirus. Promis wie Matthias Schweighöfer machen mit und gewähren kurze Einblicke in ihr Privatleben. Ein Livestream-Festival soll es auch noch geben.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Aktion ins Leben gerufen, mit der es die Sensibilität der Menschen im ganzen Land für die Lage rund um das Coronavirus schärfen möchte. "Für wen bleiben Sie zu Hause?" wird dort gefragt und dazu aufgerufen, diese Frage in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #WirBleibenZuhause zu beantworten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn selbst erklärt in einem Clip, worum es geht. Und viele Promis machen mit.

"Damit sich das Virus langsamer verbreitet. Wer sich schützt, schützt auch andere. Vor allem unsere Älteren und gesundheitlich vorbelasteten Mitmenschen jeden Alters", heißt es auf der entsprechenden Seite des Ministeriums, und weiter: "Drücken Sie damit auch Ihre Wertschätzung für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsbereich und der Versorgung unseres Landes aus, die für uns gerade in schwierigen Zeiten im Einsatz sind." So soll signalisiert werden, dass die Menschen trotz räumlicher Distanz umso mehr zusammenhalten.

Einer der deutschen Prominenten, die sich direkt zu Wort melden, ist Moderator Joko Winterscheidt. Es gäbe gerade eine einzige Aufgaben, die alle in diesem Land haben, so der 41-Jährige. "Wenn wir zu Hause bleiben können, bleiben wir zu Hause. Wir gehen nicht vor die Tür. Das machen wir bald wieder alle gemeinsam. Aber im Hier und Jetzt ist eine Sache besonders wichtig, um unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten: Daheim bleiben." Einen Tipp für diese Zeit gibt er seinen Zuschauern auch noch gleich mit: "Lernen Sie eine neue Sprache. Sie werden bald in den Urlaub fahren, da bin ich mir ziemlich sicher. Und da werden Sie die neue Sprache gut gebrauchen können."

*Datenschutz

Matthias Schweighöfer hat sich ebenfalls für die gute Sache zu einem Video hinreißen lassen. Darin sieht man den Schauspieler mit einer Mütze auf dem Kopf, die er laut begleitendem Text angeblich nur zu Hause trägt. "Wir bleiben zu Hause, all das zu machen, was man sonst nicht machen kann, weil man nicht zu Hause ist", meint er dann in dem Clip. Dazu gehöre, die Sache ernst zu nehmen, die Leute draußen zu schützen. Dann wird er von Kindergeschrei unterbrochen. "Sag mal Papa, hast du meine Mütze an?", ruft es von hinten. "Das ist doch scheiße!" Schweighöfer zeigt sich entsetzt über die Wortwahl seiner Tochter. Der Streit geht noch ein bisschen weiter und der Schauspieler rät seinen Zuschauern, den Kindern daheim beizubringen, ordentlich zu reden und ihnen besser keine Kraftausdrücke beizubringen.

*Datenschutz

Auch die Sänger Clueso und DJ Ötzi, Geiger David Garrett, Musiker Johannes Oerding und viele mehr machen bei der Aktion mit. Die Botschaft ist natürlich bei allen dieselbe, nur drückt sie eben jeder auf seine ganz eigene Weise aus. Und alle Clips wurden bei den Künstlern zu Hause aufgenommen. Aber das versteht sich angesichts des Themas und des grassierenden Coronavirus ja wohl von selbst. Oder? Einer tanzt dann doch aus der Reihe. Schauspieler Kida Khodr Ramadan, bekannt aus der Serie "4 Blocks", hat sich für den Dreh des Videos vor die Tür begeben. "Es ist zwar gerade sehr sonnig und der Tag ist schön, aber es ist wichtig, zu Hause zu bleiben." Dass er sich stattdessen jedoch im Freien aufhält, erklärt er damit, dass er gerade Babynahrung für seine Tochter einkaufen muss. Auch das sei wichtig. Danach ginge es aber direkt wieder heim, verspricht der 43-Jährige.

Max Giesinger, Lea, Johannes Oerding, Nico Santos, Álvaro Soler, Lotte, Mathea und Michael Schulte wollen außerdem am Sonntagabend ab 18 Uhr per Livestream für ihre Fans spielen. Beim #Wirbleibenzuhause-Festival wird jeder Künstler jeweils eine halbe Stunde von zu Hause aus Musik vor laufender Kamera machen. Die Gigs werden auf den jeweiligen Instagram-Kanälen gestreamt.

Quelle: ntv.de, nan