Unterhaltung

Geburtstagsgruß an Tochter R. Kelly sendet verzweifelte Video-Botschaft

imago89583126h.jpg

R. Kelly ist nicht nur bei seinen Fans in Ungnade gefallen. Nicht einmal seine Familie möchte mehr etwas mit ihm zu tun haben.

(Foto: imago/MediaPunch)

Seit der Anklage wegen sexuellen Missbrauchs in mehreren Fällen ist es in den sozialen Medien still um R. Kelly geworden. Jetzt aber postet der Sänger ein neues Video bei Instagram und Twitter. Es ist ein verzweifelter Versuch, seiner Tochter wieder näher zu kommen.

Aus gutem Grund hält sich R. Kelly aktuell aus den sozialen Netzwerken fern. Seit bekannt wurde, dass er sich an mehreren jungen Frauen sexuell vergangenen haben soll, gehört er schließlich nicht unbedingt zu den beliebtesten Promis. Jetzt aber nutzt der 52-Jährige die neuen Medien, um seiner Tochter einen Geburtstagsgruß zukommen zu lassen. 

*Datenschutz

In dem ersten Beitrag des Jahres, einem 28 Sekunden langen Video, singt er der nun 21-jährigen Joann ein Ständchen, wohl weil es für ihn aktuell die einzige Möglichkeit ist, sie zu erreichen. Joann ist nämlich alles andere als gut auf ihren Vater zu sprechen, bezeichnete ihn im Januar in einem Instagram-Post als "Monster".

"Ich liebe dich, egal was ist"

Nach der Ausstrahlung der Lifetime-Dokumentation "Surviving R. Kelly", in der mehrere Frauen schwere Vorwürfe gegen den R&B-Sänger erheben, hatte Joann außerdem öffentlich gemacht, dass es bereits Jahre her sei, dass ihr Vater Kontakt zu ihr oder ihren Brüdern gesucht hätte. In dem Video richtet Kelly nun folgende Worte an sie: "Alles Gute zum Geburtstag, Baby. Papa liebt dich. Ich liebe dich, egal was ist, ich liebe dich so sehr."

R. Kelly wird des schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen beschuldigt. Betroffen sind vier Frauen, von denen drei zum Zeitpunkt der vorgeworfenen Taten noch minderjährig waren. Und ständig tauchen neue Zeuginnen und vermeintliche Sex-Tapes auf. Außerdem befindet sich Kelly im Streit über angeblich versäumte Unterhaltszahlungen für seine Ex-Frau und die gemeinsamen drei Kinder, weswegen er zuletzt einige Tage im Gefängnis verbringen musste. Der nächste Gerichtstermin ist für den 22. März angesetzt.

Quelle: n-tv.de, nan/spot

Mehr zum Thema