Unterhaltung

Ihre Rolle schrieb Geschichte "Star Trek"-Star Nichelle Nichols ist tot

122069808.jpg

Nichols arbeite nach ihrer Karriere als Science-Fiction-Darstellerin als Anwerberin für die US-Raumfahrtbehörde NASA.

(Foto: picture alliance / Captital Pictures)

In ihrer Rolle als Lieutenant Uhura brach Nichelle Nichols mit rassistischen Klischees. Das machte sie zu einer Vorreiterin für Gleichberechtigung. Nun ist die aus "Star Trek" bekannte US-Schauspielerin mit 89 Jahren gestorben.

Die vor allem für ihre Rolle als Lieutenant Uhura in der Science-Fiction-Serie "Star Trek" bekannte Schauspielerin Nichelle Nichols ist tot. Sie starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 89 Jahren im US-Bundesstaat New Mexico eines natürlichen Todes, teilte ihre Familie mit.

Nicht nur mit einem der ersten Küsse zwischen einer Schwarzen und einem Weißen im US-Fernsehen schrieb sie Geschichte. Während zu dieser Zeit Afroamerikaner in der Regel als Hausangestellte oder Verbrecher in Film und Fernsehen zu sehen waren, spielte die Tänzerin und Sängerin in der Serie eine gleichberechtigte Rolle.

Überlegungen, aus der im deutschen Fernsehen als "Raumschiff Enterprise" beliebten Serie auszusteigen, um zum Theater zurückzukehren, wurden ihr von Bürgerrechts-Ikone Martin Luther King Jr. ausgeredet. Laut dem "Hollywood Reporter" sagte King ihr bei einer zufälligen Begegnung: "Das können Sie nicht tun. Verstehen Sie nicht, dass wir zum ersten Mal so gesehen werden, wie wir gesehen werden sollten?"

Die Rolle von Lieutenant Nyota Uhura, der Nachname bedeutet "Freiheit", spielte sie auch in den ersten sechs "Star Trek"-Filmen. Später arbeitete Nichols als Anwerberin für die US-Raumfahrtbehörde NASA - die sich an sie wandte, nachdem sie deren mangelnde Vielfalt kritisiert hatte.

Quelle: ntv.de, mdi/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen